Voll abgefahren: Wenn der Reisebus zur Kirche wird

2Bilder

Gottesdienst in einem Reisebus. In Mittel-Gründau im Main-Kinzig-Kreis musste die baufällige Kapelle geschlossen werden. Nachdem die Gründauer Gemeindevertretung beschlossen hat, die Verhandlungen mit der Kirchengemeinde „Auf dem Berg“ über die Kapelle in Mittel-Gründau nicht weiterzuführen, haben der Kirchenvorstand und interessierte Gemeindemitglieder nun Lösungen für die nähere Zukunft entwickelt. Seitdem feiern die Protestanten des beschaulichen Ortes, dank der Unterstützung eines Busunternehmens, alle 14 Tage ihre Sonntagsgottesdienste in einem Provisorium mit Gemütlichkeitsfaktor. Im Bild Pfarrerin Ligaya Jardas während des Gottesdienstes am Volkstrauertag. Auch zum 1. Advent wird im Bus eine Kerze angezündet und Gottesdienst gefeiert. Die Gemeindeglieder finden diese Örtlichkeit "voll abgefahren".

Autor:

Online-Redaktion aus Weimar

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.