Gebetswochen sollen vernetzt werden

Diesmal werden die Gebetswochen der EAD und der ACK zusammengefasst.
  • Diesmal werden die Gebetswochen der EAD und der ACK zusammengefasst.
  • Foto: epd-bild/Jens Schulze
  • hochgeladen von Online-Redaktion

Die jährliche Gebetswoche für die Einheit der Christen vom 18. bis 25. Januar und die ebenfalls jeweils im Januar stattfindende "Allianzgebetswoche" der Evangelischen Allianz in Deutschland (EAD) sollen künftig stärker vernetzt werden, teilte der Ökumenische Rat Berlin-Brandenburg (ÖRBB) mit.
Die Gebetswoche für die Einheit der Christen, die seit 1908 meist in der Zeit vom 18. bis 25. Januar in mittlerweile mehr als 70 Ländern begangen wird, gehört zu den wichtigsten Initiativen in der Ökumene. Seit 1968 werden die Gebetstexte für die Woche vom Ökumenischen Rat der Kirchen (ÖRK) und Päpstlichen Rat zur Förderung der Einheit der Christen herausgegeben, erarbeitet werden sie jeweils von ökumenischen Vorbereitungsgruppen aus wechselnden Ländern. Die deutsche Fassung wird von der ACK vorgelegt. Ähnlich verhält es sich mit der Allianzgebetswoche, die 1861 initiiert wurde und nach EAD-Angaben die am längsten jährlich stattfindende überkonfessionelle Veranstaltungsreihe ist.
Die Idee zur Vernetzung entstand laut ÖRBB im Zusammenhang mit dem Gebetstag "Eins – in Christus", der 2021 ebenfalls im Januar zum vierten Mal geplant ist. Beim dritten derartigen Gebetstag im vergangenen Januar wurden innerhalb eines rahmenden ökumenischen Gottesdienstes Gebetsstationen in den unterschiedlichen konfessionellen Traditionen angeboten: Taize-Gebet, tänzerisches Gebet, orthodoxes Gebet, Litaneigebet, afrikanischer Lobpreis, Gebet für die Stadt in freikirchlicher Tradition. Am Ende stand ein "Worship-Konzert".
Der Gebetstag "EINS" soll coronabedingt am 16. Januar 2021 ab 16.00 Uhr als Livestream-Gottesdienst aus dem Berliner Dom übertragen werden. In diesem Rahmen soll auch die Unterzeichnung einer Vereinbarung zwischen der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) und der EAD stattfinden.
Der zentrale Gottesdienst zur Gebetswoche für die Einheit der Christen wird am 24. Januar aus der evangelischen Kirche St. Petri in Hamburg als Live-stream übertragen. Die Materialien für die Gebetswoche wurden von der Kommunität der Schwestern von Grandchamp in der Schweiz vorbereitet.
(kna)

 t1p.de/ACK-Gebetswoche
allianzgebetswoche.de 

Autor:

Online-Redaktion aus Weimar

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen