Premium

Katholische Kirche: Reformprozess soll am 1. Advent starten
Auf dem synodalen Weg

Der Weg ist frei für den katholischen Reformprozess: Die oberste katholische Laienorganisation hat der Satzung für den «synodalen Weg» zugestimmt, der am 1. Advent beginnen soll. Die Vollversammlung des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK) verabschiedete die Satzung am 22. November in Bonn mit großer Mehrheit.

Zuvor hatte die ZdK-Vizepräsidentin Karin Kortmann deutlich gemacht, dass die Laien hohe Erwartungen an den innerkirchlichen Reformprozess haben. «Dass es zu greifbaren Ergebnissen und umsetzbaren Beschlüssen kommen muss, ist uns allen klar,» sagte Kortmann. «Ohne ein Diakonat der Frau kann ich mir nicht vorstellen, den ›synodalen Weg‹ zu beenden», betonte Kortmann.

Das ZdK wählte auf der Vollversammlung die Delegierten für den «synodalen Weg».

 Premium
Mehr lesen?
Bei diesem Beitrag handelt es sich um einen zahlungspflichtigen Premium-Artikel.
Um den Beitrag ganz bzw. im E-Paper lesen können, benötigen Sie ein Glaube+Heimat-Digital-Abo.
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Dann melden Sie sich bitte hier mit Ihren Zugangsdaten an.

Sie haben noch kein Digital-Abo?
Dann registrieren Sie sich hier.
Autor:

Online-Redaktion aus Weimar

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.