Premium

Zahl der Woche
71 Prozent

befürchten laut PwC, dass die Europawahl durch Falschmeldungen manipuliert werden könnte. Demgegenüber zeigt eine Studie des Oxford Internet Institute, dass Falschmeldungen mit Bezug auf die Europawahl ein überschätztes Problem sind. Zehnmal mehr seriöse Twitter-Nachrichten als irreführende Botschaften wurden identifiziert. Einzig in Polen zählten sie mehr gefälschte als seriöse Nachrichten. Zahl der Woche

Mehr lesen?
Bei diesem Beitrag handelt es sich um einen zahlungspflichtigen Premium-Artikel.
Um den Beitrag ganz bzw. im E-Paper lesen können, benötigen Sie ein Glaube+Heimat-Digital-Abo.
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Dann melden Sie sich bitte hier mit Ihren Zugangsdaten an.

Sie haben noch kein Digital-Abo?
Dann registrieren Sie sich hier.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen