Alles zum Thema Wunschzettel

Beiträge zum Thema Wunschzettel

Blickpunkt
Lieber basteln als bestellen: Geschenke selbst zu fertigen macht nicht nur Kindern Freude.

Nachhaltige und selbstgemachte Alternativen zu gekauften Geschenken sparen Geld und bereiten mehr Freude
Weihnachtsgeschenke: Zeit statt Zeug

Für einige Menschen bedeutet die Vorweihnachtszeit vor allem eins: Stress. Sie arbeiten Wunschzettel ab, hetzen zwischen Geschäften und Weihnachtsmarktbuden hin und her. Dabei geht es auch anders. Laura Konieczny Am Anfang steht die Frage: Warum schenken wir? Aus Konvention? Aus einem Geschenke-Zwang heraus landen oft Dinge unterm Christbaum, die niemand benötigt: Im ungünstigsten Fall waren sie billig, wurden unter schlechten Bedingungen produziert und fangen nach dem Fest Staub. Es lohnt...

  • 13.12.18
  • 25× gelesen
Eine Welt

Die Wunschzettel und der Datenschutz

Berlin/Roth (epd) – Wunschzettel-Aktionen zu Weihnachten müssen nicht am Datenschutz scheitern. Darauf wies die Deutsche Zentralstelle für Datenschutz bei der EU-Kommission hin. Um Wünsche von Kindern zu erfüllen, dürften die Kontaktdaten der Familie aufgenommen werden, wenn die Eltern zustimmten. ... Sie möchten mehr erfahren? Den kompletten Artikel finden Sie im E-Paper und in der gedruckten Ausgabe der Mitteldeutschen Kirchenzeitung „Glaube + Heimat“ (Nr. 48), erhältlich im Abonnement, in...

  • 28.11.18
  • 2× gelesen
Feuilleton

Kinder wünschen sich Tiere

Himmelpforten (epd) – In Deutschlands ältestem Weihnachtspostamt im norddeutschen Himmelpforten kommen immer mehr Wunschzettel an, auf denen sich Kinder Tiere wie ein Meerschweinchen, einen Hund oder sogar ein Pony wünschen. »Das ist schon auffällig«, sagt der Leiter des Postamtes, Wolfgang Dipper. Er und sein ehrenamtliches Team im Alter von 23 bis 86 Jahren haben am 1. Dezember offiziell die Arbeit aufgenommen und wollen alle Briefe beantworten, die vor Heiligabend bei ihnen ankommen. Zum...

  • Weimar
  • 12.12.17
  • 2× gelesen
Feuilleton
Es ist soweit: Die Wünsche dürfen zu Papier gebracht werden.

Smartphone und Schwerter

Wie Eltern mit den Wunschzetteln ihrer Kinder umgehen können Von Stephanie Höppner Spätestens, wenn Kinder ihre Wünsche auf Papier bringen dürfen, beginnt die Vorfreude auf Weihnachten. Die ersten Wunschzettel vor rund 200 Jahren waren eher Dankesbriefe an die Eltern oder Bitten um Gottes Segen. Heute stehen neben klassischen Spielsachen vor allem Smartphones und Spielekonsolen hoch im Kurs. Aber auch Spielzeuggewehre sind beliebt. Die Wunschzettel bringen viele Eltern in ein Dilemma: Was...

  • Weimar
  • 12.12.17
  • 4× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.