Myers

Beiträge zum Thema Myers

Eine Welt

Aufgelesen
Ideen-Import:Wandern und spenden

Frankfurt am Main (idea) – Mit einer ungewöhnlichen Idee ist der hessen-nassauische Ruhestandspfarrer Jeffrey Myers aus einem dreiwöchigen Heimaturlaub in den Rocky Mountains in den USA zurückgekehrt: Er möchte nun ausrangierten Parkuhren ein zweites Leben als Spendensammler einhauchen. Solchen „Spendenuhren“ begegnete er bei seinen Wanderungen in den Bergen in den USA: „Diese Spendenstationen – also umgestaltete Parkuhren – geben Wanderern die Möglichkeit, durch eine Spende unterwegs die...

  • 25.08.19
  • 7× gelesen
Glaube und Alltag

Freiheit ist mehr als ein Lebensgefühl

Christsein: In der Nächstenliebe und im Engagement für andere sich selbst vergessen Von Jeffrey Myers Im vergangenen Sommer hatte ich wieder einmal die Gelegenheit, mich auf die legendäre Route 66, die »Mutter aller Straßen« (John Steinbeck), zu begeben. Die endlose Weite, der grenzenlose Horizont und der offene, einladende Highway – das alles wird zum Inbegriff der Sehnsucht nach Freiheit. Doch die Freiheit – für viele Menschen auf beiden Seiten des Atlantiks das höchste Gut – ist weit...

  • Weimar
  • 07.11.17
  • 8× gelesen
Eine Welt

USA: Ein offener Brief an den Präsidenten Donald Trump

Der promovierte lutherische Pfarrer Jeffrey Myers stammt aus dem US-Bundesstaat Kansas und ist derzeit stellvertretender Beauftragter für die Reformationsdekade in der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau. Er hat sich in dieser Woche mit einem offenen Brief an den US-Präsidenten Donald Trump gewandt: Dear Mr. President, zusammen mit zahlreichen anderen Amerikanern im Ausland wie »at home« mache ich mir zunehmend große Sorgen wegen der wachsenden Spannungen zwischen unserem Land und...

  • Weimar
  • 24.08.17
  • 2× gelesen
Eine Welt
Ortsschild 
von Gross, 
Population: 3

Gross – ganz klein

Von Jeffrey Myers Im US-Bundesstaat Nebraska gibt es große wie kleine – und sehr kleine – Städte. Die wohl kleinste darunter, mit nur drei Einwohnern, dürfte Gross sein. Der Ort (noch nicht einmal ein Dorf) wurde im Jahr 1893 nach dem Siedler Ben Gross und seiner Frau benannt, die dort einen Gemischtwarenladen eröffneten. Viele Einwohner im Mittleren Westen des Landes tragen heute noch Namen deutscher Herkunft. Ja, irgendwie schön, diese Weite, diese Einsamkeit und dieser endlose blaue...

  • Weimar
  • 11.08.17
  • 8× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.