Holmer

Beiträge zum Thema Holmer

FeuilletonPremium
Umstritten: Für Pfarrer Uwe Holmer war die Aufnahme der Honeckers im Pfarrhaus (Foto) ein Akt christlicher Nächstenliebe.
2 Bilder

Vor 30 Jahren fanden Margot und Erich Honecker im Lobetaler Pfarrhaus Unterschlupf
Kommunist im Kirchenasyl

Zuerst hatte sich die evangelische Kirche gesträubt. Vier Mal sei die Bitte an ihn herangetragen worden, den gestürzten DDR-Staats- und Parteichef Erich Honecker und seine Frau Margot in ein kirchliches Haus aufzunehmen, schreibt Bischof Gottfried Forck Anfang 1990. Doch er lehnt ab: Honeckers Unterbringung sei Aufgabe des Staates. Nur wenn dies nicht geht, sei die Kirche bereit – und nur aus Barmherzigkeit. Doch die staatlichen Bittsteller sind hartnäckig. Die Regierung habe sich um eine...

  • 14.02.20
  • 38× gelesen
Glaube und Alltag

Wort zur Woche
Geistliches Handeln statt blindem Aktivismus

Wort zur Woche Heile du mich, Herr, so werde ich heil; hilf du mir, so ist mir geholfen. Jeremia 17, Vers 14 Der Prophet Jeremia hat es nicht leicht mit Israel. Er hat harte Nachrichten Gottes an sein Volk. Aber die Menschen nehmen ihm diese Botschaft nicht ab, sondern wenden sich gegen ihn. Die Ablehnung macht ihn fast krank. Und auch Gott scheint sich abgewendet zu haben. Was soll er tun? In unserer Zeit würden viele sagen: „Hilf dir selbst, dann hilft dir Gott!“ Aber Jeremia weiß: Ich...

  • 26.10.19
  • 43× gelesen
Glaube und Alltag

Wort zur Woche
Man kann sie sich nicht aussuchen, aber lieben

Wort zur Woche Dies Gebot haben wir von ihm, dass, wer Gott liebt, dass der auch seinen Bruder liebe. 1. Johannes 4, Vers 21 Liebe erzeugt große Gefühle. Johannes sagt: "Gott ist Liebe!". Er hat die Liebe Gottes in der Begegnung mit Jesus erfahren und erkannte: Liebe ist kein Gefühl, sondern Liebe hat ein Gesicht. Es ist das Bild des gekreuzigten Jesus. In ihm wird Gottes Liebe sichtbar. Liebe ist Hingabe. Gott gibt sich selbst in Jesus für uns. Aber das muss dann im Leben derer zu sehen...

  • 19.10.19
  • 30× gelesen
Kirche vor Ort
Ausstellungsbesuch von Ministerpräsident Reiner Haseloff vor dem geschwungenen Eingang zum Kirchsaal.

Diakonie und Moderne im Diakonissen-Mutterhaus Neuvandsburg
Mit Geist gefüllte Form

Von Uwe Kraus Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) ist nicht zum ersten Mal im Diakonissen-Mutterhaus Neuvandsburg in Elbingerode. »Ich habe mir sogar die Umkleidekabinen im Schwimmbad angeschaut«, erzählt er launig im Kirchsaal, unter dem sich eine Etage tiefer das Bad befindet. Haseloff wirkt bestens aufgelegt zur Eröffnung der Ausstellung »Diakonie und Moderne« im Rahmen der Grand Tour der Moderne unter Schirmherrschaft von Monika Grütters (CDU), der Bundesbeauftragten für Kultur und...

  • Halberstadt
  • 04.05.19
  • 93× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.