Gebet

Beiträge zum Thema Gebet

Aktuelles

Auf’s Kreuz gelegt

Kommentar von Sabine Kuschel Das lege ich Jesus auf’s Kreuz« – als vor etlichen Jahren eine junge Frau, die einer Freikirche angehört, sagte, sie lege grundsätzlich alle ihre Sorgen, die kleinen wie die großen, im Glauben, dass Jesus sie trägt, auf dessen Kreuz, dachte ich im ersten Moment: Sie macht es sich sehr einfach. Kurze Zeit später wurde ich bei einer Andacht in der Passionszeit eines Besseren belehrt. In der Kapelle lag ein großes Kreuz und die Gäste waren aufgefordert, ihre Sorgen...

  • Weimar
  • 15.01.18
  • 11× gelesen
Glaube und Alltag
Die Hände, die zum Beten ruhn, die macht er stark zur Tat. Und was der Beter Hände tun, geschieht nach seinem Rat, dichtete Jochen Klepper (1903–1942).

Friedensgebete – wir brauchen sie

Jeden Donnerstag kommen im Magdeburger Dom Menschen zum Friedensgebet zusammen, seit 35 Jahren. Manchmal ist es nur eine Handvoll. Von Giselher Quast Aber wenn die Welt in Flammen steht, sind es auf einmal Hunderte, Tausende. So war es zur Zeit der Friedensbewegung »Schwerter zu Pflugscharen«, so war es in der friedlichen Revolution des Herbstes 1989, so während der Golf- und Balkankriege, so war es auch am 11. September 2001. Die wenigen Beter zwischen den Schreckensereignissen sind...

  • Magdeburg
  • 15.01.18
  • 18× gelesen
Feuilleton
Sonnenuntergang: Ruhige Orte, ereignislose Momente helfen uns, nichts als den gegewärtigen Augenblick wahrzunehmen.

Gottes Palast jenseits von Raum und Zeit

Innehalten: Warum wir die Sonntagsruhe des Gebets neu entdecken können Von Marion Küstenmacher Du brauchst einen Ort oder eine bestimmte Stunde, wenn nicht sogar einen Tag, an dem du nicht weißt, was am Morgen in der Zeitung stand, wo deine Freunde sind, was du irgendjemand schuldig bist oder was irgendjemand dir schuldig ist. Am Anfang mag es scheinen, als geschähe dort nichts. Aber wenn du einen heiligen Ort hast und von ihm regelmäßig Gebrauch machst, dann wird zur rechten Zeit das...

  • Weimar
  • 08.01.18
  • 10× gelesen
Aktuelles
Sabine Kuschel

Der Mensch denkt …

Kommentar von Sabine Kuschel Als ich Montag früh nach dem Abbruch der Sondierungsgespräche hörte, dass die Kanzlerin sich einen Tag zum Nachdenken ausbedungen hatte, war mein erster Impuls ein Stoßgebet: Möge ihr Gott bei ihrer Entscheidung helfen. Es ist keineswegs verwunderlich, dass die Parteien mit so extrem unterschiedlichen Positionen keinen gemeinsamen Nenner gefunden haben. Dass sie sich auf eine Gratwanderung begeben, war von Anfang an klar. Dennoch sah es so aus, als könnte der...

  • Weimar
  • 22.11.17
  • 36× gelesen
Glaube und Alltag

Unverdauliches Schwarzbrot des Glaubens

Das Sündenbekenntnis geht manchen Christen nicht leicht über die Lippen Von Margrit Klatte Allmächtiger Gott, barmherziger Vater! Ich armer, elender, sündiger Mensch… – Frau Pfarrerin, spätestens hier steige ich aus, verschließt sich mir alles.« – Worte einer regelmäßigen Gottesdienstbesucherin. Sie ist keine Ausnahme in unseren Gemeinden. Sie beschreibt die Wahrnehmung vieler, die sich dem christlichen Glauben annähern. Dass Martin Luther das hier zitierte Beichtgebet, das ihm oft...

  • Weimar
  • 21.11.17
  • 9× gelesen
Kirche vor Ort

Der gute Hirte leuchtet in Schönau

Einst soll in der Nähe der Hörselberge ein Schafhirte seine Herde mit einem Gebet vor dem Verdursten gerettet haben. Mitten in der Trockenheit tat sich plötzlich der Felsen auf und eine Quelle sprudelte, heute bekannt als Jesusbrünnlein. Die 1689 errichtete Kirche von Schönau (Kirchenkreis Eisenach-Gerstungen) nimmt diese Sage auf, seit Jahren ziert ein Wandgemälde mit dem Spruch »Ich bin der gute Hirte und erkenne die Meinen« das Innere. Seit dem vergangenen Wochenende trägt die bislang...

  • Weimar
  • 28.09.17
  • 6× gelesen
Kirche vor Ort
Pfarrer Michael Eggert
2 Bilder

Keine Sorge, die Beter sterben nicht aus

Zu einer Woche des Gebetes über Konfessionsgrenzen hinweg ruft die Weltweite Evangelische Allianz zum 171. Mal in der zweiten Januarwoche auf. Harald Krille sprach darüber mit Michael Eggert, Pfarrer der EKM und Mitglied im Hauptvorstand der Deutschen Evangelischen Allianz. Herr Eggert, man hatte in den vergangenen Jahren manchmal den Eindruck, dass die Allianzgebetswoche so eine Art Auslaufmodell ist und die letzten treuen Beter allmählich weg­sterben … Eggert: Ich kann Sie beruhigen: Die...

  • Weimar
  • 15.09.17
  • 12× gelesen
Glaube und Alltag
Christen beten gemeinsam um den Frieden.

Auf dem Weg zueinander

Die Hoffnung bleibt, dass evangelische und katholische Christen eines Tages gemeinsam am Tisch des Herrn sitzen Ökumenische Gottesdienste sind für uns heute nichts Außergewöhnliches mehr. In vielen Gemeinden existieren etablierte ökumenische Gottesdienstformen zu besonderen Anlässen, wie gemeinsame Wort-Gottes-Feiern, etwa zur Gebetswoche für die Einheit der Christen am Pfingstmontag oder zu kirchlichen Festen. Auch ökumenische Feiern der Trauung oder doch zumindest die Feier der Trauung bei...

  • Weimar
  • 04.08.17
  • 5× gelesen
Eine Welt

Korea: Gebetssonntag für Wiedervereinigung

Genf (epd) – Der Weltkirchenrat und die Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen haben zu Gebeten für eine friedliche Wiedervereinigung der koreanischen Halbinsel aufgerufen. Am 13. August sollten Kirchen überall auf der Welt einen Gebetssonntag für Nord- und Südkorea begehen, erklärten die ökumenischen Dachverbände. Der Gebetssonntag werde zwei Tage vor dem Tag der Befreiung, dem 15. August, stattfinden, an dem die japanische Kolonialherrschaft 1945 in Korea endete. Das gemeinsame Gebet sei vom...

  • Weimar
  • 04.08.17
  • 6× gelesen
Glaube und Alltag
Max Pechstein, Geheiligt werde Dein Name, aus: Das Vater Unser, 1921, Blatt 3, Holzschnitt,
© Pechstein Hamburg/Tökendorf

Vater Unser

Von Alf Christophersen Im Werk von Max Pechstein, der am 31. Dezember 1881 in Zwickau geboren wurde und sich von dort aus, zunächst über Dresden, einen bleibenden Platz in der Kunstgeschichte erarbeitete, bilden religiöse Themen keinen Schwerpunkt. Aber es gibt Ausnahmen: 1921 veröffentlichte Pechstein eine zwölf Blätter umfassende Holzschnittfolge zum »Vater Unser«. Konsequent werden hier Schrift und bildliche Darstellung verknüpft. Unverkennbar ist der programmatische Duktus dieser...

  • Weimar
  • 04.08.17
  • 4× gelesen
Eine Welt
Der »Gebetomat« in Aktion

Gebete auf Knopfdruck

Stuttgart (epd) – Ein kurzes Gebet vor dem Besteigen des Flugzeugs: Dazu verhilft in den kommenden Monaten in Terminal 3 des Stuttgarter Flughafens ein »Gebetomat«. Das Gerät, das äußerlich einem Passbildautomaten ähnelt, ist technisch so versiert, dass er Gebete für fünf Weltreligionen – Buddhismus, Christentum, Hinduismus, Islam und Judentum – bereithält. Nutzer können aus rund 300 Gebeten auswählen. Dabei handelt es sich den Angaben zufolge um »authentische Gebete gläubiger Menschen,...

  • Weimar
  • 28.07.17
  • 22× gelesen
Eine Welt

Türkei: Andachten für inhaftierten Steudtner

Berlin (epd) – Für den in der Türkei inhaftierten Berliner Menschenrechtsaktivisten Peter Steudtner öffnet seine Kirchengemeinde die Gethsemanekirche ab sofort für Fürbittegebete täglich ab 18 Uhr für eine halbe Stunde. Zudem soll ab Montag (31. Juli) im Wochenrhythmus eine Fürbitteandacht gehalten werden, teilte die Evangelische Kirchengemeinde Prenzlauer Berg Nord mit: »Wir laden alle Menschen zum Gebet für Peter Steudtner und die mit ihm in der Türkei Inhaftierten ein«, heißt es in der...

  • Weimar
  • 27.07.17
  • 4× gelesen
Aktuelles

G-20-Gipfel mit Gebet begleiten

Hamburg (idea/epd) – Die Evangelische Allianz Hamburg ruft Christen aller Konfessionen dazu auf, den G-20-Gipfel am 7. und 8. Juli in Hamburg mit Gebet zu begleiten. »Wir beten für gute Beschlüsse, ein glaubwürdiges Zeugnis der Christen und friedliche Demonstrationen«, sagte der Leiter des Arbeitskreises Politik, Reinhard Spincke. Kirsten Fehrs, Bischöfin der Nordkirche, warb ebenfalls für ein friedliches Engagement von Christen. Sie ermutigte, »Flagge zu zeigen für Vielfalt und Toleranz, für...

  • Weimar
  • 20.07.17
  • 6× gelesen
Aktuelles
Willi Wild

Ins Gebet nehmen

Kommentar von Willi Wild Neulich beim Italiener: »Alle guten Gaben, alles was wir haben …« – ein Tischgebet in der Öffentlichkeit ist irritierend. Damit können viele nichts anfangen. Kein Wunder. Außerhalb der Kirche gehört das Gebet nicht dazu. Einer Umfrage zufolge geben 41 Prozent der Befragten an, nie zu beten. Immerhin wollen es noch 10 Prozent angeblich täglich tun. Vermutlich im stillen Kämmerlein. Das Gebet scheint, zumindest im öffentlichen Raum, aus der Mode gekommen. Woran mag das...

  • Weimar
  • 20.07.17
  • 19× gelesen
Eine Welt

Rätselraten: Gebetspult vor Geldautomaten

Berlin (epd) – Ein Gebetsstuhl vor einem Kassenautomaten: Die Berliner Polizei staunte am Montag nicht schlecht über das ungewöhnliche Arrangement im U-Bahnhof Güntzelstraße. Vor einem EC-Automaten war ein hölzerner Gebetsstuhl mit roter Kniebank abgestellt, links und rechts vom Automaten prangten in die Wand gedübelte Kerzenhalter mit Elektroleuchten. Die Berliner Polizei twitterte zu einem entsprechenden Foto: »Ungläubige Blicke der Streife« nach Anzeige dieser »Entweihung« eines...

  • Weimar
  • 14.07.17
  • 22× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.