Striezel, Strutzel, Schittchen, Stollen: Viele Namen – ein Adventsgebäck

Der Dresdner Striezelmarkt lädt zum adventlichen Besuch ein. Bis zum 24. Dezember warten auf dem Altmarkt rund 230 Händler auf Kundschaft und präsentieren ihre Waren, darunter etliche erzgebirgische Kunsthandwerker. Es ist die 585. Ausgabe des traditionsreichen Weihnachtsmarktes in der Elbestadt. Vor der Eröffnung am 27. November wurde in der Kreuzkirche (hinten links) ein ökumenischer Gottesdienst mit dem Kreuzchor gefeiert.
Das Dresdner Stollenfest bietet am 7. Dezember in der Altstadt ein kulinarisches Angebot rund um das legendäre Gebäck. Nach Angaben der Stadtverwaltung ist der Striezelmarkt der "älteste beurkundete Weihnachtsmarkt Deutschlands".

Autor:

Online-Redaktion aus Weimar

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen