Kommentiert
Die große Freiheit

2Bilder

Von Gerd-M. Hoeffchen

Was war dein schönster Urlaub? Bei dieser Frage lande ich unweigerlich in den Sommer-Erinnerungen meiner Kindheit. Blauer Himmel, Sonnenschein, Gewusel, Geschrei, Pommes im Freibad. Zerkratzte Beine. Eis, Rhabarberkompott, Pflaumenkuchen. In der Erinnerung erscheint mir alles perfekt. Das wird vermutlich eher der Glanz der Erinnerung sein als die tatsächlichen Verhältnisse damals. Aber sei’s drum: Sommer – das war in der Jugend die Zeit der großen Freiheit, der Abenteuer und Entdeckungen.
Was für ein Unterschied zu diesem Jahr. Reisewarnungen und Kontaktbeschränkungen haben Urlaubspläne platzen lassen. Reisen ist, wenn überhaupt, nur eingeschränkt möglich. Der große Sommerurlaub, für viele von uns eine „heilige“ Zeit, zumindest die schönste Zeit des Jahres – wie soll der in diesem Jahr aussehen? Zu Hause sitzen und mit den Zähnen knirschen?
Wir haben uns daran gewöhnt, dass Urlaub meist mit Reisen zu tun hat. Berge. Wellen. Sonne. Strände. Aber das muss nicht so sein. Und das war es über Jahrhunderte für die meisten Menschen auch nicht. Tun oder lassen, wonach einem der Sinn steht – das ist die Grund­variante von Urlaub. Das ist auch ohne großen Aufwand möglich. Sogar zu Hause oder in der näheren Umgebung.
Schlafen, wenn man müde ist. Und so lange man mag. Bücher lesen, die schon lange darauf warten. Filme und Serien anschauen, auch mal bis tief in die Nacht. Am nächsten Tag gemächlich in Trab kommen: Wahre Lebenskunst besteht darin, aus dem etwas zu machen, was möglich ist. Und nicht, dem nachzutrauern und sich darüber zu grämen, was im Moment gerade nicht möglich ist. Vielleicht wird es am Ende sogar ein bisschen so wie in der Kindheit gewesen sein …

Autor:

Online-Redaktion aus Weimar

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen