Premium

Warschauer Ghetto: Unbekannte Filmaufnahmen zeigen Elend

Erstmals zeigt eine Videoaufnahme das Leben des Warschauer Ghettos aus der Innensicht.
  • Erstmals zeigt eine Videoaufnahme das Leben des Warschauer Ghettos aus der Innensicht.
  • Foto: Screenshot GKZ tvnwarszawa.tvn24.pl
  • hochgeladen von Online-Redaktion

Von Jens Mattern

Bekannte Filmaufnahmen, die das sogenannten Juden-Ghetto während der deutschen Besetzung in Warschau im Zweiten Weltkrieg zeigen, stammten bislang alle aus deutscher Hand und dienten damals der Propaganda.
Doch am 11. Mai sollen bislang unbekannte Aufnahmen eines polnischen Filmamateurs auf dem polnischen Filmfestival „Millennium Docs Against Gravity“ zu sehen sein. Sie sind Teil des Dokumentarfilms „Warschau – geteilte Stadt“ des polnisch-kanadischen Filmemachers Eric Bednarski.
Die insgesamt zehnminütigen Aufnahmen auf acht Millimeter zeigen Alltagszenen, aber auch schmuggelnde Kinder und die Misshandlung eines solchen Kindes durch einen Polizisten und das Elend der Bewohner.

Premium
Mehr lesen?
Bei diesem Beitrag handelt es sich um einen zahlungspflichtigen Premium-Artikel.
Um den Beitrag ganz bzw. im E-Paper lesen können, benötigen Sie ein Glaube+Heimat-Digital-Abo.
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Dann melden Sie sich bitte hier mit Ihren Zugangsdaten an.

Sie haben noch kein Digital-Abo?
Dann registrieren Sie sich hier.
Autor:

Online-Redaktion

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

18 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.