Premium

Blickpunkt Kirchenwald
Umständen nicht gewachsen

"Der Wald steht schwarz und schweiget." – Der Laubwald auf dem "Heiligenberg" ist stark geschädigt. Wildverbiss und Trockenheit haben den Baumbestand der alten Buchen und Eichen stark dezimiert. Auch Linde, Ulme, Berg- und Feldahorn sowie Elsbeere sind betroffen. Die Aufforstung dauert Jahrzehnte.
  • "Der Wald steht schwarz und schweiget." – Der Laubwald auf dem "Heiligenberg" ist stark geschädigt. Wildverbiss und Trockenheit haben den Baumbestand der alten Buchen und Eichen stark dezimiert. Auch Linde, Ulme, Berg- und Feldahorn sowie Elsbeere sind betroffen. Die Aufforstung dauert Jahrzehnte.
  • Foto: Susann Biehl
  • hochgeladen von Online-Redaktion

Kirchenwald: Die Zukunft im Kirchengemeindewald Großfurra im Kirchenkreis Bad Frankenhausen-Sondershausen beginnt in der Gegenwart. Eine Zustandsbeschreibung.

Von Susann Biehl

Die Kirchengemeinde Großfurra ist Eigentümerin von cirka 22 Hektar Laubwald, dem „Heiligenberg“. Das ist von der Fläche her für eine Thüringer Kirchengemeinde recht ansehnlich. Es handelt sich über-wiegend um einen 140-jährigen Buchenbestand mit einzelnen 180-jährigen Eichen sowie eingemischtem Edellaubholz (Linde, Ulme, Bergahorn, Elsbeere, Feldahorn). Er stockt auf Muschelkalk und ist ein typischer “Berg“ mit Plateau und Hanglagen.
Die Forsteinrichtung gibt 2015 wörtlich folgende Hinweise zum Bestand: „Fläche auf dem Plateau stark verlich-tet – hier keine Nutzung.

Premium
Mehr lesen?
Bei diesem Beitrag handelt es sich um einen zahlungspflichtigen Premium-Artikel.
Um den Beitrag ganz bzw. im E-Paper lesen können, benötigen Sie ein Glaube+Heimat-Digital-Abo.
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Dann melden Sie sich bitte hier mit Ihren Zugangsdaten an.

Sie haben noch kein Digital-Abo?
Dann registrieren Sie sich hier.
Autor:

Online-Redaktion aus Weimar

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen