Tannenbaum

Beiträge zum Thema Tannenbaum

Feuilleton

Oh Tannenbaum
Vier Schillinge zur Bewachung

Der geschmückte Tannenbaum ist heute das bekannteste Symbol des Weihnachtsfests. Ein Rechnungsbuch des französischen Orts Sélestat von 1521 gilt als das weltweit älteste Dokument, das den Festbaum beschreibt. Von Christine Süß-Demuth Tannenbäume schmücken bereits seit Jahrhunderten Kirchen und Wohnungen an Weihnachten. Das wird im Elsass in diesem Jahr ganz besonders gefeiert. Denn das kleine französische Örtchen Sélestat sieht sich als Wiege der Weihnachtsbaum-Tradition. Dort wurde er zwar...

  • 26.12.21
  • 15× gelesen
Service + Familie

Jahrestag mit Briefmarke gewürdigt
500 Jahre Weihnachtsbaum

Im Elsass – und vor allem in Sélestat (rund 40 Kilometer südwestlich von Straßburg) – ist der Weihnachtsbaum fest im Herzen der Bevölkerung verankert. Von Jeffrey Myers Denn von 1521 – vor genau 500 Jahren – existiert dort ein Eintrag in einem Rechnungsbuch der Bibliothek in Schlettstadt: „Item IIII schillinge dem foerster die meyen an sanct Thomas tag zu hieten.“ („Ebenso vier Schillinge dem Förster, damit er ab dem St. Thomastag die Bäume bewacht.“) Der Förster sollte die Tannen des...

  • 04.12.21
  • 26× gelesen
Feuilleton

Luther und der Weihnachtsbaum

Unverzichtbar: Für viele Menschen in Deutschland – und der Welt – der Christbaum. Doch anders als Abbildungen aus dem 19. Jahrhundert es vermuten lassen, ist im dritten Teil unserer Serie zu erfahren, dass Martin Luther mit seiner Familie noch nicht am geschmückten Baum die Geburt Jesu feierte. Von Annette Seemann Luthers Weihnachtsbaum« ist ein Mythos der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, als etwa auch in polemischer Absicht vom Protestantismus als der »Tannenbaumreligion« gesprochen wurde....

  • 13.12.18
  • 24× gelesen
Feuilleton
2 Bilder

Wie aus Äpfeln Glaskugeln wurden

Welche Rolle spielte möglicherweise eine schlechte Apfelernte beim Schmücken des Baumes? Im zweiten Teil unserer Serie zur Geschichte des Weihnachtsbaums geht es unter anderem um diese Frage. Von Annette Seemann Am Ende des sechzehnten Jahrhunderts standen ganze Tannen in den meisten elsässischen Zunfthäusern, bald auch in allen mehr oder weniger vornehmen Familienhäusern. Dies deutet darauf hin, dass der Weihnachtsbaum sich binnen weniger Jahrzehnte in diesem protestantischen Gebiet verbreitet...

  • 09.12.18
  • 25× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.