Mansfeld

Beiträge zum Thema Mansfeld

Feuilleton

Corona-Krise
Digitaler Vortrag

Wittenberg (red) - Am 21. April lädt die Stiftung Luthergedenkstätten erneut zur Vortragsreihe „Luther 1520“ ein. Dieses Mal ist dem Vortrag allerdings nicht in einem der Museen in Wittenberg, Eisleben oder Mansfeld zu folgen, sondern zum ersten Mal als Liveübertragung auf der offiziellen Facebookseite der Stiftung. Beginn ist 18.30 Uhr unter https://www.facebook.com/luthergedenkstaetten Um 1520 war er fast genauso berühmt wie Martin Luther. Heute ist Ulrich von Hutten (1488 – 1523)...

  • Wittenberg
  • 16.04.20
  • 66× gelesen
Kirche vor Ort
Das Kindermusical wird am Sonntag in Siersleben aufgeführt.
2 Bilder

Kindermusical
Kilian und das helle Licht

In Siersleben (Kirchenkreis Eisleben-Sömmerda) springt, tanzt und singt am Sonntag eine Horde Mäuse durch die Kirche. Dann feiert das Kindermusical "Kilian und das helle Licht" Premiere. Text und Musik stammen aus der Feder von Johanna Korf, Kantorin für Gerbstedt, Hettstedt, Mansfeld und Welbsleben. Das Musical nimmt Bezug auf das Jesus-Zitat "Ich bin das Licht der Welt". Die Geschichte dreht sich um Kilian, die Kirchenmaus, die auf dem Marktplatz der Stadt einen obdachlosen Menschen...

  • Eisleben-Sömmerda
  • 14.02.20
  • 41× gelesen
Kirche vor Ort
Die Kinder haben bunte Geburtstagskerzen gestaltet.

Konfessionsverbindendes Wochenende
Bibliodrama, Luthers Elternhaus und Jubiläum

Wo kann gelebte Ökumene sichtbar werden? In der konfessionsverbindenden Familie. Da die Familie zugleich auch die kleinste Zelle der Gemeinde ist, stand die diesjährige Begegnungstagung für konfessionsbindende Familien unter dem Motto „Familiengeschichten“.  Bereits zum 10. Mal versammelten sich 41 kleine und große Teilnehmer im Kinderschloss Mansfeld. Wie jedes Jahr bietet die Tagung Raum für den Erfahrungsaustausch über die aktuellen ökumenischen Entwicklungen, die von uns direkt...

  • Eisleben-Sömmerda
  • 20.11.19
  • 30× gelesen
Kirche vor Ort
Frühsommer auf Schloss Mansfeld: Weiße Rosen blühen auf dem Hof vor dem charakteristischen Turm.

Der Geist von Mansfeld

»Ein feste Burg ist unser Gott«: Hinter den dicken Mauern von Schloss Mansfeld steckt viel Lebendigkeit. Seit Generationen erleben junge Menschen hier Gemeinschaft und stärken ihren Glauben. Von Katja Schmidtke Das Schloss thront hoch über der Stadt. Präsent und selbstbewusst. Doch zu DDR-Zeiten war Schloss Mansfeld eher eine Insel als ein Machtsymbol. Ein Ort des Rückzugs, der Besinnung, aber auch der Bestärkung und der Gemeinschaft. »Das ist der Geist von Mansfeld«, sagt Martin...

  • 11.05.19
  • 239× gelesen
  • 1
Kirche vor Ort

Eine theologische Würdigung scheitert an den bisher nicht erschlossenen Quellen zur kirchlichen Ortsgeschichte
Wie das »rote Mansfeld« zu seinem Namen kam

Das Mansfelder Land wurde in DDR-Zeiten gern doppeldeutig als das »rote Mansfeld« bezeichnet. Ein Beispiel für das Versagen der Kirche? Von Matthias Paul Gern verwendete Erklärungsmuster wie Entfremdung, Säkularisierung, soziale Frage oder Atheismus müssten mit Daten und Fakten unterlegt werden, das heißt, eben auch überprüft werden. Und eine historische oder theologische Würdigung jener »Entfremdung« im Mansfelder Land leidet schlicht an dem nahezu vollständigen Fehlen von...

  • 19.06.18
  • 93× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.