München

Beiträge zum Thema München

Service + Familie
Tausche Geschichte gegen Haarschnitt: Der 9-jährige Leopold liest Danny Beuerbach vor.

ZumTag des Buchs: der Vorlesefriseur
Waschen, schneiden, lesen

Hier fallen nicht nur Haare, sondern auch jede Menge Worte: Danny Beuerbach kniet auf einem bunten Teppich und hört zu. Mit Beten hat das nichts zu tun, und auch nicht mit dem Besuch bei einem normalen Friseur. Denn Beuerbach ist Vorlesefriseur. Von Brigitte Bitto Wenn der Mann mit dem markanten Wuschelkopf arbeiten möchte, breitet er irgendwo seinen Teppich aus, legt sein Werkzeug bereit und ein paar Bücher, und wartet ab. «Meist dauert es nicht lange, dann kommen die Menschen neugierig auf...

  • 23.04.22
  • 11× gelesen
Service + FamiliePremium
Archivregal in München: Das DRK sucht auch nach Menschen, die aufgrund aktueller Konflikte und Katastrophen verschollen sind, und um die sich Angehörige sorgen.
3 Bilder

Hilfe bei der Suche nach Vermissten
Nach dem Krieg

Beim DRK-Suchdienst in München wird dem Schicksal von Vermissten nachgegangen. Gegründet wurde die Organisation in den Wirren der Nachkriegszeit – heute stehen mehr und mehr die Opfer aktueller Konflikte im Fokus. Von Sebastian Stoll Manchmal finden Johanna Treß und ihre Kollegen tatsächlich noch jemanden lebend. Vorvergangenes Jahr war zum Beispiel wieder so ein Fall, als eine 70-Jährige um Hilfe bat: Ihr Vater sei Ende des Krieges wie viele andere Rumäniendeutsche in die Sowjetunion...

  • 17.03.22
  • 2× gelesen
Eine WeltPremium
Hoffnung: Vitali Alekseenok ist Chefdirigent des Universitätsorchesters in München. Irgendwann möchte er nach Belarus zurückkehren.

Belarus
"Ich bin seither ein anderer Mensch"

Zwischen zwei Welten: Der belarussische Dirigent und Musiker Vitali Alekseenok lebt in Deutschland. Der 30-Jährige nahm an den Protesten in Minsk teil. Das hat ihn verändert. Seinen Traum von einem freien Land hat er nicht aufgegeben. Von Bettina Röder Es gibt Momente im Leben, die vergisst man nicht. Für Vitali Alekseenok gab es einen solchen Moment am 10. September im vergangenen Jahr. Wenn sich der junge Musiker daran erinnert, ist er bis heute sichtlich gerührt. Mit dem Flugzeug war er aus...

  • 20.08.21
  • 13× gelesen
Feuilleton
Gusseiserne Erinnerung: Der Zaun am Münchner Ostbahnhof, an dem das bekannte Foto der "Weißen Rose" entstand, soll einem Bauprojekt weichen.

Geschwister Scholl
Ein Bahnhofszaun mit Geschichte

Eines der berühmtesten Fotos der NS-Widerstandsgruppe «Weiße Rose» entstand an einem Sommertag im Juli 1942 vor einem Zaun am Münchner Ostbahnhof. Von Helmut Frank Dabei nimmt Sophie Scholl Abschied von ihrem Bruder Hans und anderen Freunden der «Weißen Rose», die zu ihrem Einsatz als Sanitäter von München aus an die Ostfront fahren müssen. Die jungen Männer auf dem Bahnhofsgelände und Sophie Scholl, die im Mai vor 100 Jahren geboren wurde, trennt ein Eisenzaun. Die Aufnahmen des...

  • 16.04.21
  • 13× gelesen
Feuilleton

Knobloch hofft auf »Zeit ohne Judenhass«

Dachau (epd) – Das gesellschaftliche und politische Problembewusstsein für Antisemitismus ist nach Ansicht von Charlotte Knobloch, Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern, gewachsen. «Doch die Hoffnung darauf, eine Zeit ohne Judenhass noch zu erleben, in der jüdisches Leben in Deutschland Normalität ist und in der jüdische Gemeinden ohne Panzerglas und ohne Sicherheitsschleusen auskommen, habe ich für mich selbst bereits aufgegeben», sagte Knobloch am Sonntag beim...

  • 13.05.19
  • 26× gelesen
Glaube und Alltag
Seelsorge: Mike Gallen ist seit etwa zwei Jahr-
zehnten in einem Münchner Arbeiterviertel tätig.

Mike Gallen kümmert sich als Arbeitslosenseelsorger um Menschen in Hartz IV
Mutmacher für Abgehängte

Von Rudolf Stumberger (epd) Mike Gallen ist einer der wenigen hauptberuflichen Arbeitslosenseelsorger in Deutschland. Der Neuseeländer ist im Münchner Westend im Auftrag der Erzdiözese tätig. Bei dem Pastoralreferenten erhalten Erwerbslose Trost, aber auch konkrete Hilfe. Seit gut zwei Jahrzehnten arbeitet der 62-jährige Pastoralassistent in dem alten Arbeiterviertel.  ... Sie möchten mehr erfahren? Den kompletten Artikel finden Sie im E-Paper und in der gedruckten Ausgabe der Mitteldeutschen...

  • 12.10.18
  • 36× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.