Landeskirche Anhalts

Beiträge zum Thema Landeskirche Anhalts

Aktuelles
Vielfältig: Die Landeskirche Anhalts ist auf unterschiedlichen Feldern zugange und wirkt so identitätsstiftend in der Gesellschaft

Eine Botschaft für "alles Volk"

Vor 100 Jahren: Nach dem Ersten Weltkrieg endete das landesherrliche Kirchenregiment. Als ein Ergebnis der Reformation waren die jeweiligen Landesherren die Bischöfe ihrer Regierungsgebiete. Von Joachim Liebig Was aus der Sicht Luthers zunächst als eine Notlösung begann, verstetigte sich im Verlauf der folgenden Jahrhunderte. Insoweit löste das Ende dieser Struktur – in Anhalt markiert durch den Thronverzicht des Prinzregenten Aribert von Anhalt am 12. November 1918 – eine tiefe Verunsicherung...

  • 09.08.20
  • 50× gelesen
Aktuelles
2 Bilder

Neuanfang vor 75 Jahren

Von Axel Noack Nun soll in unseren Kirchen eine neuer Anfang gemacht werden“, so lautet einer der entscheidenden Sätze des Stuttgarter Schuldbekenntnisses vom Oktober 1945. „Gegründet auf die Heilige Schrift, mit ganzem Ernst ausgerichtet auf den alleinigen Herrn der Kirche, gehen sie daran, sich von glaubensfremden Einflüssen zu reinigen und sich selber zu ordnen.“ Es war nach dem Zusammenbruch der kirchlichen Leitungen in (Alt-) Preußen schnell deutlich, dass es unmöglich wäre, dort weiter zu...

  • 08.08.20
  • 157× gelesen
Kirche vor Ort
Blick auf die Osternienburger Kirche

Jubiläum
Osternienburg feiert 300 Jahre Kirche

Osternienburg (red) – Die Kirchengemeinde feiert das 300-jährige Bestehen ihrer Kirche. Eröffnet wird das Jubiläum am 5. Mai um 17 Uhr mit einem Konzert, an das sich ein geselliges Beisammensein anschließt. Schon um 16.45 Uhr soll feierlich die neu gestaltete Tafel am Kirchengebäude enthüllt werden. Die Kirche ist eines der Wahrzeichen des Ortes Osternienburg, der ein Teil der Gemeinde Osternienburger Land ist und zum Kirchenkreis Köthen gehört. Zwei der Glocken sind erheblich älter als die...

  • Köthen
  • 29.04.19
  • 64× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.