Gleichnisse Jesu

Beiträge zum Thema Gleichnisse Jesu

Aktuelles

Wort und Gleichnis
der Sämann

Zum Fest am Feiertag zieht miteinander das Volk der Stadt hinaus ins offne Land. Sie schauten Jesus bittend an, da wandt er sich ihnen zu. Und segnet mit der Hand die sich verbeugen, um gleich zu vernehmen, wie Gott das Wort macht seinem Bild verwandt.  „Ein Sämann wollte neulich sich bequemen, zu streuen edle Körner auf das Feld. Indem er säte, kam es zu Problemen, wie überall in unsrer weiten Welt. Manch Korn fiel auf den Weg und ward zertreten als Fraß den Vögeln unterm Himmelszelt. Auf...

  • Wittenberg
  • 19.02.22
  • 44× gelesen
  • 1
Glaube und Alltag
die Arbeiter im Weinberg (Evangeliar von Echternach - 11.Jahrhundert)

den Arbeitern im Weinberg
Sonntagsevangelium vom 13.2.2022

Und wieder wollte Christ die Jünger lehren und rief „Herbei, versammelt euch um mich!“ Das Lehren mochte keiner ihm verwehren - drum scharen sie um ihren Meister sich. Und der hebt an: „Ich will euch was erzählen, vom Winzer in dem Weinberg wunderlich. Die Ernte kam, da sollte niemand fehlen, drum schickt der Herr zu seinen Trauben hin. Für einen Groschen sucht er auszuwählen sich Leute, denen steht nach Brot der Sinn. Wen immer er wird früh am Marktplatz sehen, macht er zu Weinleser und...

  • Wittenberg
  • 08.02.22
  • 37× gelesen
Glaube und Alltag
Blumenwiese auf dem Pastorplan in der Gemarkung Bülzig

Jesus spricht ...
... zu den Lilien auf dem Felde

Und Jesus sprach zu ihnen: „Lasst euch sagen: Sorgt nicht um Essen, Trinken und den Leib. Wer anfängt, Schuh und Kleidern nachzujagen, verschleudert seine Kraft im Zeitvertreib. Schaut nach den Vögeln, die am Himmel fliegen. Sie säen nicht, doch ernten allezeit - und finden vor den Scheunen reichlich liegen von Körnern, die Gottvater streute doch. Noch reichlicher als diese sollt i h r kriegen, legt ab der teuren Sorge schweres Joch. Seht auf die Lilien an dem Ackerfelde, die spinnen nicht und...

  • Wittenberg
  • 11.09.21
  • 29× gelesen
Glaube und Alltag

viererlei Acker
Evangelium 7.2.2021

Am Feiertag zum Fest wallt miteinander das Volk. Man kam aus Stadt und kam vom Land. Sie schauten Jesus bittend an, da wand er sich ihnen zu und winkte mit der Hand. Man schwieg sogleich, den Meister zu vernehmen von Gott im Gleichnis – alles hört gespannt. „Ein Sämann wollte neulich sich bequemen, zu streuen edle Körner auf das Feld. Indem er säte, kam es zu Problemen, wie überall in unsrer weiten Welt. Manch Korn fiel auf den Weg und ward zertreten als Fraß den Vögeln unterm Himmelszelt. Auf...

  • Wittenberg
  • 03.02.21
  • 25× gelesen
Feuilleton
2 Bilder

am Sonntag
eine knappe Stunde

Der Philosoph Peter Sloterdijk stellt sein neues Buch „DEN HIMMEL ZUM SPRECHEN BRINGEN“ unter einen Vers des Matthäusevangeliums. Dort heißt es: „Und er sprach zu ihnen nicht, es sei denn in Gleichnissen” (Mt 13,34). Auf einer dreihundertfünfzigseitigen Reise durch die Geschichte liturgischer Versuche und heiliger Übungen wird zusammengetragen, wie Menschen nicht nur über den Himmel erzählt, sondern durch Reden und Schweigen versucht haben, den Himmel selber zum Sprechen zu bringen. Nicht der...

  • Wittenberg
  • 03.02.21
  • 59× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.