Afrika

Beiträge zum Thema Afrika

Eine Welt
Präsidentin Samia Suluhu Hassan

Blickwechsel
Viele Fragezeichen in Tansania

Flachbrüstig» seien so manche von ihnen, sähen eher nach Männern als Frauen aus, kommentierte Samia Suluhu Hassan die Erscheinung von Fußballerinnen ihres Landes. Von Silvia Vogt Viele könnten wohl keinen Ehemann finden und von Heirat nur träumen, zitierten Medien im Sommer die neue tansanische Präsidentin. Ein Aufschrei in den sozialen Medien folgte. Frauenrechtlerinnen zeigten sich geschockt. Dabei haben sich Tansanierinnen gerade von einer Frau im Präsidentenamt eine Stärkung ihrer...

  • 22.10.21
  • 1× gelesen
Eine WeltPremium
Cape Coast Castle ist eines von etwa 35 historischen Forts der ghanaischen Küste. Wie die meisten anderen auch diente das Fort als Gefängnis für Einheimische, die auf das nächste Sklavenschiff warten mussten.
2 Bilder

Wo Menschenwürde ein Fremdwort ist
Das "Tor ohne Wiederkehr"

Afrika: Cape Coast Castle ist ein historisches Fort an der Atlantikküste der ghanaischen Central Region. Es steht auf der Liste des Unesco-Weltkulturerbes und sollte bis heute zu denken geben.  Von Steve Volke Hollywood hätte es nicht besser machen können. Es ist der perfekte Ort für Piratenfilme, mittelalterliche Handels-Serien und exotische Historien-Movies: Cape Coast Castle an Ghanas „Goldküste“, heute ein Touristenmagnet in West-afrika. Selbst der ehemalige amerikanische Präsident Barrack...

  • 06.08.21
  • 12× gelesen
Eine Welt

Nigeria
Twitter für unbestimmte Zeit gesperrt

Frankfurt a. M./Abuja (epd) – Twitter-Nutzer in Afrikas bevölkerungsreichstem Land Nigeria können das soziale Netzwerk nicht mehr nutzen. Die Regierung sperrt alle Aktivitäten des Dienstes für unbestimmte Zeit, wie das Informations- und Kulturministerium am vergangenen Freitag mitteilte. Auslöser ist offenbar ein umstrittener Tweet von Präsident Muhammadu Buhari, der von Twitter entfernt wurde, weil er gegen die Regeln des sozialen Netzwerks verstoßen habe. Menschenrechtler kritisierten das...

  • 10.06.21
  • 10× gelesen
Eine Welt

Jede Fünfte unter 18 zwangsverheiratet

Osnabrück(epd) – Jedes fünfte Mädchen weltweit wird nach Angaben des Kinderhilfswerks terre des hommes vor dem 18. Geburtstag verheiratet. In Afrika und Südasien seien Kinderehen am stärksten verbreitet, hier sei jedes dritte Mädchen betroffen, erklärte die Organisation. Infolge der Corona-Pandemie nehme die Zahl der Kinderehen noch zu. Viele Eltern, die zurzeit keine Arbeit und keine Einkünfte hätten, verheiraten ihre Töchter in der Hoffnung, dass sich der meist deutlich ältere Ehemann um sie...

  • 13.03.21
  • 5× gelesen
Eine Welt
Cornelia Füllkrug-Weitzel bei einem Gottesdienst im Dezember 2020

Abschied von Cornelia Füllkrug-Weitzel
Streiterin für die Menschen des Südens

«Nur Cornelia, um es einfacher zu machen.» Die Präsidentin von «Brot für die Welt» stellte sich bei Reisen in die Länder des Südens oft ganz unprätentiös vor, denn sie wusste, dass ihr Nachname Füllkrug-Weitzel für viele schwer auszusprechen ist. Von Mey Dudin und Elvira Treffinger Über 20 Jahre widmete sich die energische Theologin dem Kampf gegen Armut – im Spagat zwischen großer Politik und geduldiger Kleinarbeit in den Dörfern Afrikas und Asiens. Dass Menschen Hunger leiden müssten, sei ein...

  • 06.03.21
  • 37× gelesen
  • 1
Kirche vor OrtPremium
Mit Liebe zu Afrika: Marlis und Hartmut Barsnick wollen Ideengeber fürs Handeln der Einheimischen sein, um die Bewohner zum eigenen Tun zu motivieren.

Besonderes Engagement
Brückenbauer, keine Heilsbringer

Tansania-Projekt: Pfarrer Hartmut Barsnick wird in dem ostafrikanischen Land „Vater für alle“ genannt, seine Frau Marlis „Mama Malisi“. Was die beiden bewegt, trotz ihres hohen Alters immer wieder die Reise dorthin anzutreten. "Wir gehören hierher, weil wir gelernt haben, die Seele Afrikas zu verstehen" Von Uwe Kraus Die Kinder in Ihela rufen in dieser Woche nicht freudig „Basiniki, Basiniki“. Den Flug nach Tansania mussten Hartmut und Marlis Barsnick, die dort immer „Mama Malisi“ genannt wird,...

  • Halberstadt
  • 26.02.21
  • 9× gelesen
Eine Welt

Afrika: Langes Warten auf Corona-Impfungen

Aus aller Welt Genf/Brazzaville (epd) – Im Gegensatz zu den Bewohnern anderer Regionen müssen die Menschen in Afrika nach Angaben der Vereinten Nationen noch lange auf Corona-Impfungen warten. Unglücklicherweise sei international eine ungleiche Verteilung der Impfdosen zu verzeichnen, betonte die Regionaldirektorin der Weltgesundheits-organisation (WHO) für Afrika, Matshidiso Moeti, in Kongos Hauptstadt Brazzaville. Die ersten Lieferungen von Impfdosen für Afrika aus einem WHO-Programm würden...

  • 22.01.21
  • 17× gelesen
  • 1
Eine Welt

Open Doors:
Corona-Krise verstärkt Druck auf verfolgte Christen

Die Corona-Pandemie verschlimmert nach Beobachtung des christlichen Hilfswerks Open Doors die Situation von verfolgten Christen in Afrika und Asien. Sie seien häufig von Nothilfen ausgeschlossen und würden für die Pandemie verantwortlich gemacht, heißt es in dem vergangene Woche veröffentlichten Weltverfolgungs-index 2021. Durch die Corona-Pandemie werde zudem die soziale und wirtschaftliche Verwundbarkeit von Millionen von Christen, vor allem von Konvertiten, weltweit deutlich. Auf dem...

  • 21.01.21
  • 30× gelesen
Eine Welt

Afrika
Epizentrum der Christenverfolgung

Moskau/Wien (idea) – Die russisch-orthodoxe Kirche hat angeregt, eine interkonfessionelle „Allianz für die Verteidigung der verfolgten Christen in Afrika“ zu gründen. Der Leiter des Außenamtes des Moskauer Patriarchats, Metropolit Hilarion (Alfejew), betonte Ende Dezember, dass seine Kirche es als ihre „historische Aufgabe“ ansehe, „leidende Brüder und Schwestern“ zu unterstützen. Der russisch-orthodoxe Patriarch Kyrill, der die Entwicklung genau beobachte, sei überzeugt, dass Afrika immer mehr...

  • 07.01.21
  • 26× gelesen
Eine WeltPremium
Ein Wegweiser im sachsen-anhaltinischen Zieko zeigt in Richtung Alaku in Äthiopien.
3 Bilder

Eskalation abwenden

 Die Partnerkirche der Landeskirche Anhalts liegt in Äthiopien. Das Land erschütterte Ende des Jahres 2020 ein offener Bürgerkrieg zwischen der Zentralregierung und der Region Tigray, deren Vorherrschaft in dem Vielvölkerstaat Premierminister Abiy Ahmed eigentlich beendet hatte. Von Martin Frank Kaum im Amt als Premierminister, hatte Abiy Ahmed damals den seit Jahren anhaltenden Krieg mit dem Nachbarn Eritrea beendet. Im vergangenen Jahr bekam er dafür den Friedensnobelpreis. Es lohnt sich, in...

  • 07.01.21
  • 13× gelesen
Eine WeltPremium
Traditionelle Fischerboote an der Küste von Saly in der Region Thiès im Senegal. Trotz der Todesgefahr steigen Senegalesen in Fischerboote und versuchen, die Kanarischen Inseln zu erreichen. Doch das Risiko ist hoch. Wieviele senegalesische Migranten in den vergangenen Wochen im Meer ihr Leben ließen, ist unklar.

Der Traum von Europa

Ein schweres Bootsunglück schockt den Senegal: Mindestens 140 Menschen starben bei dem Versuch, die Kanarischen Inseln zu erreichen. Über die illegale Migration nach Europa wird in dem westafrikanischen Land kontrovers diskutiert. Von Martina Zimmermann Trotz der Todesgefahr steigen Senegalesen in Fischerboote und versuchen, die Kanarischen Inseln zu erreichen. Der Traum von Europa lässt sie Ängste und Zweifel beiseiteschieben. Allein an einem Wochenende trafen auf den zu Spanien gehörenden...

  • 03.12.20
  • 28× gelesen
Eine Welt

Kinderlähmung in Afrika ausgerottet

Frankfurt a. M. (epd) – Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) feiert die Ausrottung von Polio in Afrika. Dass der Kontinent als frei vom Erreger der Kinderlähmung gilt, sei einer der größten Erfolge in der Geschichte der öffentlichen Gesundheit", schreiben der WHO-Direktor Tedros Adhanom Ghebreyesus in FAZ-Net. Zuletzt hatte es in Afrika 2016 einen Infektionsfall gegeben. Das Poliovirus, das einst Hunderttausende Kinder jährlich getötet oder gelähmt habe, sei kurz davor, weltweit ausgerottet zu...

  • 02.09.20
  • 16× gelesen
Eine Welt

Afrikas Wälder sind am stärksten bedroht

Rom (epd) – Afrika verliert seine Wälder im internationalen Vergleich am schnellsten. Auf dem Kontinent wurden in den vergangenen zehn Jahren 3,9 Millionen Hektar pro Jahr abgeholzt, so die UN-Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation (FAO). Laut dem FAO-Waldzustandsbericht steigt in Afrika seit 1990 die Entwaldungsrate. In Lateinamerika seien zwischen 2010 und 2020 jährlich 2,6 Millionen Hektar kahlgeschlagen worden. Zu den zehn Ländern weltweit, in denen der Wald im vergangenen Jahrzehnt am...

  • 20.08.20
  • 28× gelesen
Kirche vor Ort
Blasii-Kirche in Nordhausen

Konzerttour entlang des Grünen Bandes
Sport & Musik in Nordhausen

Die westafrikanische Kalimba erklingt, Ouelgo Téné und Aziz Kuyateh summen das Lied vom Wasser. Die Orgel  setzt mit „Die Vogelpredigt von Franz von Assisi“ von Franz Liszt ein. So beginnt das poetisch-musikalische Sommerprogramm der United Rebels of Performing Arts (UroPA) am 4. September, um 19 Uhr in der Nordhäuser Blasii-Kirche. Sie ist die letzte Station einer Rad- und Konzerttour in evangelischen Kirchen entlang des Grünen Bandes von Sonneberg nach Nordhausen. Mit ihrem Programm „Wenn uns...

  • Südharz
  • 13.08.20
  • 37× gelesen
Eine Welt

Aus aller Welt
Hilfswerk: Lockdown schadete Afrika

Essen/Gießen (idea) – Laut dem christlich-humanitären Hilfswerk Global Aid Network (GAiN) leiden arme Menschen in der Corona-Krise noch mehr: „In afrikanischen Ländern hat der Corona-Lockdown mehr geschadet als genützt“, so der Leiter von GAiN Deutschland, Klaus Dewald. Kleinbauern könnten ihre Lebensmittel nicht mehr verkaufen und die Lebensmittelpreise hätten sich mehr als verdoppelt. Aus mehreren Ländern sei dem Hilfswerk von Partnern mitgeteilt worden, dass es nicht genügend Schutzmasken...

  • 30.07.20
  • 25× gelesen
  • 1
Eine Welt
2 Bilder

Ausgezeichnet
Bundesverdienstkreuz für Afrika-Journalistin

Frankfurt a. M. (epd) – Die Journalistin Bettina Rühl (54) wird für ihre Arbeit als unabhängige Afrika-Korrespondentin mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Vorgeschlagen habe sie Außenminister Heiko Maas (SPD) aufgrund ihrer «überdurchschnittlich engagierten und bemerkenswerten Recherche-Arbeit in und ihre Berichterstattung über Afrika», wie das Netzwerk Weltreporter mitteilte, dessen Vorsitzende Rühl ist. Bettina Rühl ist 2011 nach Nairobi (Kenia) gezogen und arbeitet unter anderem für...

  • 26.07.20
  • 232× gelesen
Eine Welt

Aus aller Welt
Entwicklungshilfeprojekt verfehlt gesetzte Ziele

Der Agrarexperte von «Brot für die Welt», Stig Tanzmann, zieht 14 Jahre nach Gründung einer millionenschweren «Allianz für eine grüne Revolution in Afrika» (Agra), eine vernichtende Bilanz. «Die ›grüne Revolution‹ ist ausgeblieben», sagte er. «Die versprochene Verdopplung von Einkommen ist nicht eingetreten, im Gegenteil sind viele Kleinbauern in der Verschuldungsfalle gelandet.» Eine Studie, die «Brot für die Welt» gemeinsam mit anderen Initiativen veröffentlichte, belege, dass Agra nicht...

  • 24.07.20
  • 38× gelesen
Eine Welt

Aufgelesen
Im Mercedes auf dem "Highway to heaven"

Sterkspruit (red) – Es war sein letzter Wille: Der südafrikanische Politiker Tshekede Bufton Pitso ist in seiner geliebten Mercedes-Limousine aus den 1990er-Jahren beigesetzt worden. Dem 74-Jährigen wurde dieser bizarre Wunsch erfüllt. Bei seiner Bestattung saß Pitso auf dem Fahrersitz, die Hände mit Kabelbinder am Lenkrad befestigt. Laut Bestattungsfirma bestand das größte Problem darin, dass der ungewöhnliche „Sarg“ so groß war. „Ich hatte noch nie eine solche Anfrage und es war eine...

  • 24.05.20
  • 25× gelesen
Eine Welt

Aus aller Welt
Sahel: Humanitäre Krise außer Kontrolle

Genf (epd) – Die schwere humanitäre Krise in der Sahelzone gerät laut den Vereinten Nationen außer Kontrolle. Mehr als fünf Millionen Menschen hungerten in dem Gebiet im nördlichen Afrika. Zudem bedrohe die Corona-Pandemie die unterernährten Menschen in der Region, in der die Länder die schwächsten Gesundheitssysteme weltweit hätten. Die Menschen stünden am Abgrund, sie bräuchten dringend Hilfe. Wenn die Welt wegschaue, würden die Folgen katastrophal ausfallen. Die Weltgesundheitsorganisation...

  • 14.04.20
  • 25× gelesen
Eine Welt
Querschnitt von SARS-CoV-2

Cononavirus
Warnung vor Ausbreitung in Afrika

Der Vorstand des Hilfswerks action medeor, Christoph Bonsmann, hat vor einer flächendeckenden Ausbreitung der neuen Corona-Krankheit in Afrika gewarnt. Falls in einem oder mehreren Ländern des Kontinents viele Menschen erkrankten, werde es «sehr kritisch», sagte Bonsmann. Die staatlichen Gesundheitseinrichtungen und Hilfsorganisationen wie action medeor wären nicht in der Lage allen betroffenen Menschen zu helfen. In vielen Staaten des Kontinents herrsche ein Mangel an Schmerzmitteln,...

  • 15.03.20
  • 375× gelesen
Eine WeltPremium
Flucht vor dem Terror: Familie Diallo floh bereits vor acht Jahren vor der Gewalt von Dschihadisten aus Mali und fand wie 57 000 andere Landsleute Zuflucht im Niger.

Afrikas Angst

Die Sahelzone gerät zunehmend unter Kontrolle von Terrorgruppen. Experten warnen vor einem «Terrorgürtel» vom Golf von Guinea bis zum Mittelmeer. Von Marc Engelhardt Die Schüler waren auf dem Rückweg aus den Schulferien, als im Norden von Burkina Faso ein Sprengsatz am Straßenrand detonierte: Ihr Minibus wurde aufgerissen, 14 Insassen kamen ums Leben. Der Terroranschlag vom Samstag ist nur einer von Hunderten, die die Sahelstaaten Mali, Niger und Burkina Faso erschüttern. Vor allem Burkina Faso...

  • 26.01.20
  • 41× gelesen
AktuellesPremium
Reinhard Bonnke 2003 bei der Pfingst-Europa-Conference (PEC) vor dem Brandenburger Tor in Berlin

Blickwechsel
Visionär für Afrika verstorben

Der pfingstkirchliche Evangelist Reinhard Bonnke ist am 7. Dezember im Alter von 79 Jahren gestorben. Bekannt wurde der gebürtige Königsberger vor allem durch seine Missionseinsätze in Afrika. Sein Zelt mit 34 000 Sitzplätzen wurde 1984 als das größte transportable Zelt der Welt in das Guinness-Buch der Rekorde aufgenommen. Als es sich als zu klein erwies, wich der Gründer und Präsident des Missionswerks „Christus für alle Nationen“ („Christ for all Nations“ , kurz CfaN) bei seinen...

  • 12.12.19
  • 365× gelesen
Eine Welt




Vor allem in Gewässern ist Plastik ein Problem.

Blickwechsel
Afrikas Anti-Plastiktüten-Allianz

Plastiktüten, Plastikeinwegverpackungen und Mikroplastik: Vor allem für Strände, Flüsse und Meere hat Plastikmüll verheerende Folgen. Während nur wenige Staaten bislang Gesetze erließen, um Einwegverpackungen oder Mikroplastik einzudämmen, gibt es laut dem UN-Umweltprogramm UNEP bereits in 66 Prozent aller Länder Regularien, um den Müll an Plastiktüten zu reduzieren. 61 Staaten verbannten die Plastiktüte ganz aus dem Alltag. Vor allem in Afrika wächst die Anti-Plastiktüten-Allianz. Ruanda...

  • 20.09.19
  • 358× gelesen
Eine Welt

Aus aller Welt
Afrika: Stiftung fordert mehr Frauenrechte

Hannover (epd) – Die Deutsche Stiftung Weltbevölkerung fordert ein stärkeres internationales Engagement für die Stärkung von Frauen- und Mädchenrechten in afrikanischen Ländern. Rund 214 Millionen Mädchen und Frauen könnten dort noch immer nicht eine Schwangerschaft verhüten, obwohl sie sich dies wünschten, sagte Geschäftsführerin Renate Bähr. Das mache deutlich, wie notwendig ein besserer Zugang zu Verhütungsmitteln und eine damit einhergehende Selbstbestimmung von Frauen und Mädchen sei....

  • 22.07.19
  • 22× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.