Kassab

Beiträge zum Thema Kassab

Eine Welt Premium
In langen Reihen warteten hier vor zwei Wochen syrische Familien in einem Flüchtlingslager am Stadtrand von Dohuk, einer Stadt in der Autonomen Region Kurdistan im Irak, auf eine Portion Nahrung. Sie flüchteten wie mehr als 176 000 andere Menschen vor der Gewalt der türkischen Offensive in Nordsyrien.
2 Bilder

Nordsyrien
Mit den Augen der Betroffenen sehen

In der von der türkischen Invasion betroffenen Region leben mehr als 40 000 Christen. Über die Situation vor Ort berichtet Najla Kassab, ordinierte Ministerin in der Nationalen Evangelischen Synode in Syrien und dem Libanon, im Interview mit Constance Bürger. Frau Kassab, Sie leben in Beirut. Spüren Sie in Ihrem Alltag Auswirkungen des Einmarsches der türkischen Truppen in Nordsyrien? Najla Kassab: Im Libanon merken wir immer wieder schnell, wenn es Veränderungen in Syrien gibt – gerade mit...

  • 31.10.19
  • 4× gelesen
Eine Welt
Friedenssehnsucht: Dieses Graffito an einer Schule in Hasaka im Nordosten Syriens zeigt in einem Erdhaufen steckende Waffen und oben Kinder mit einem roten Herz-Luftballon.

Syrien: Kirche ist Brücke zur Versöhnung

Nach Einschätzung der neuen Präsidentin der Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen, Najla Kassab, werden die Christen eine wichtige Rolle im Friedensprozess in Syrien spielen. Blickwechsel von Wiebke Rannenberg »Die Kirche ist die Brücke zur Versöhnung in der Zukunft«, sagte Kassab. Trotz der schrecklichen Situation erlebe die Kirche in Syrien eine »spirituelle Wiederbelebung«. Zudem schrumpfe die Terrororganisation »Islamischer Staat«. Das erlaube, einen Dialog über die Zukunft von Syrien...

  • Weimar
  • 10.08.17
  • 24× gelesen
Aktuelles

Namen

Der Präsident des Deutschen Evangelischen Kirchentages 2019 in Dortmund, Hans Leyendecker, hat die christlichen Kirchen zur Überwindung ihrer Trennung aufgefordert. Die Laienbewegungen in der katholischen wie auch der evangelischen Kirche seien dazu längst bereit, nur der Klerus brauche wohl noch seine Zeit, sagte der Journalist auf dem Kreiskirchentag in Dortmund. Dabei sei es gerade jetzt günstig, auf eine Einheit hinzuwirken, weil »ein Papst wie Franziskus so schnell nicht wiederkommt«....

  • Weimar
  • 14.07.17
  • 10× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.