Handel

Beiträge zum Thema Handel

Aktuelles

Zahl der Woche
Rund 1,7 Milliarden Euro

haben die Deutschen 2018 für Produkte aus fairem Handel ausgegeben. Im Vergleich zum Vorjahr entspricht dies einem Zuwachs von 15 Prozent. Innerhalb der vergangenen fünf Jahre hat sich der Umsatz damit mehr als verdoppelt. Jede 20. Tasse Kaffee, die in Deutschland getrunken wird, stammt aus fairem Handel. Das absatzstärkste Produkt waren mit 95000 Tonnen Bananen.

  • 04.08.19
  • 24× gelesen
Aktuelles
Spitzenreiter: Bananen sind auf dem ersten Platz der fair gehandelten Produkte.

Die gute Nachricht
Deutsche kaufen öfter fair

Immer mehr Menschen greifen zu fair gehandelten Produkten. Im vergangenen Jahr gaben die Verbraucher in Deutschland 1,473 Milliarden Euro für Produkte aus fairem Handel aus, wie der Dachverband Forum Fairer Handel mitteilte. Sie möchten mehr erfahren? Den kompletten Artikel finden Sie im E-Paper und in der gedruckten Ausgabe der Mitteldeutschen Kirchenzeitung „Glaube + Heimat“ (Nr. 30), erhältlich im Abonnement, in ausgewählten Buchhandlungen und Kirchen.

  • 03.08.18
  • 6× gelesen
Eine Welt

Fairer Handel boomt, es könnte aber mehr sein

Berlin (G+H) – Der faire Handel wird in Deutschland immer bedeutender, doch große gesellschaftliche Veränderungen hat er bislang noch nicht bewirkt. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie, die eine Reihe von Entwicklungshilfswerken und mit dem fairen Handel befassten Organisationen, wie »Brot für die Welt« und »Misereor«, in Berlin vorstellten. 2015 hatten Verbraucher in Deutschland nach Angaben des »Forums fairer Handel« rund 1,15 Milliarden Euro für fair gehandelte Produkte ausgegeben....

  • Weimar
  • 14.09.17
  • 10× gelesen
Eine Welt

GEPA: Fairer Handel boomt weiter

Wuppertal (epd) – Das kirchennahe Fairhandelshaus GEPA bleibt auf Wachstumskurs. Der Großhandelsumsatz stieg gegenüber dem Vorjahr um 7,2 Prozent und überschritt mit 74 Millionen Euro erstmals die 70-Millionen-Grenze. Vor 42 Jahren ging die GEPA als erstes Unternehmen im Marktsegment für fairen Handel mit armen Ländern an den Start. Handelspartner sind Genossenschaften und Kleinbauern aus Lateinamerika, Asien und Afrika. Träger sind Misereor, Brot für die Welt, die katholischen und...

  • Weimar
  • 28.07.17
  • 13× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.