Gedenken

Beiträge zum Thema Gedenken

Aktuelles
Zwei von über 500 Stolpersteinen, die an ermordete jüdische Bürger Magdeburgs erinnern.

Aktion gegen das Vergessen
Magdeburger Schüler putzen Stolpersteine

Trotz der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie wollen Magdeburger Schulen an der jährlichen Putzaktion von Stolpersteinen festhalten. Diese ist schon Tradition Umfeld des Jahrestages der Zerstörung der Stadt Magdeburg am 16. Januar 1945. Vom 18. bis 23. Januar werden Vertreter von mindestens zehn Schulen coronakonform Stolpersteine putzen und so der Opfer der NS-Diktatur gedenken, teilte die Landeszentrale für politische Bildung mit. Denn: „Ein Mensch ist erst vergessen, wenn sein Name...

  • Magdeburg
  • 15.01.21
  • 23× gelesen
Feuilleton
Die Initiatoren des Gedenkprogramms (von li.): Michael Sievert, Carsten Gerth, Josephine Kroneberg, Maik Hattenhorst, Norbert Pohlmann, Frank Leeb, Ulrich Arendt, Ralf Liebe, Ute Berger, Christoph Volkmar, KMD Barry Jordan und Isabel Tönniges

»Magdeburgische Hochzeit«
»Vergegenwärtigen« der Kriegsgräuel

Magdeburg: Gedenken an den Beginn des Dreißigjährigen Krieges vor 400 Jahren Von Angela Stoye Die hohen Herren hatten Glück. Ihren tiefen Fall soll ein Misthaufen gedämpft haben. So kamen sie mit dem Leben davon. Das Ereignis auf dem Hradschin am 23. Mai 1618 ist als Zweiter Prager Fenstersturz in die Geschichte eingegangen. Die von Vertretern der böhmischen protestantischen Stände begangene Tat an zwei königlichen Statthaltern und einem Kanzleisekretär, die die katholischen Habsburger...

  • Magdeburg
  • 07.05.18
  • 177× gelesen
Kirche vor Ort

Gedenkstättenfahrten sind gefragt 

Magdeburg (G+H) – Schülerfahrten zu den Gedenkstätten Auschwitz, Treblinka und Majdanek sind in Sachsen-Anhalt gefragt. Darüber informierte die Landeszentrale für politische Bildung am 5. Februar in der Elbestadt. Im Rahmen eines vor zwei Jahren gemeinsam mit der in Essen ansässigen Bethe-Stiftung gestarteten Schülerfahrten-Projekts zu den KZ-Gedenkstätten in Polen seien 32 Gruppen mit rund 850 Schülerinnen und Schülern nach Polen gefahren. Die meisten Gedenkstättenfahrten, nämlich 25, hatten...

  • Magdeburg
  • 16.02.18
  • 9× gelesen
Aktuelles
Ein Jahr danach: Der Weihnachtsmarkt an der Berliner Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche. Zum Schutz vor Attentaten wurden Betonklötze rund um das Marktgelände aufgestellt.

Ein bleibender Riss am Breitscheidplatz

Jahrestag: Denkmal für Opfer des Terroranschlags wird eingeweiht Am 19. Dezember jährt sich zum ersten Mal der islamistische Terroranschlag am Berliner Breitscheidplatz, bei dem der Terrorist Anis Amri einen Lastwagen vorsätzlich in die Besuchermenge auf dem Weihnachtsmarkt nahe der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche steuerte. Bei der Gewalttat starben zwölf Menschen, mehr als 60 wurden teilweise schwer verletzt. An die Opfer des Attentats wird mit mehreren Gedenkveranstaltungen erinnert. Zudem...

  • Weimar
  • 18.12.17
  • 90× gelesen
Glaube und Alltag

Weltweites Kerzenleuchten

Die Initiative »Weltweites Kerzenleuchten« unterstützt und begeht jedes Jahr am zweiten Sonntag im Dezember einen Weltgedenktag für alle verstorbenen Kinder. Seit vielen Jahren stellen Betroffene rund um die ganze Welt um 19 Uhr brennende Kerzen in die Fenster. Während die Kerzen in der einen Zeitzone erlöschen, werden sie in der nächsten entzündet, sodass eine Lichterwelle 24 Stunden die ganze Welt umringt. Jedes Licht im Fenster steht für das Wissen, dass diese Kinder das Leben erhellt haben...

  • Weimar
  • 12.12.17
  • 14× gelesen
Aktuelles
Roman Herzog war von 1994 bis 1999 der siebte Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland.

Trauer um Altbundespräsident Roman Herzog

Roman Herzog hat das demokratische Selbstverständnis und die politische Kultur Deutschlands maßgebend mitgeprägt«, würdigte der Vorsitzende des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, das politische Lebenswerk des Altbundespräsidenten, der am 10. Januar in Bad Mergentheim im Alter von 82 Jahren verstorben ist. Dabei habe Herzog stets deutlich werden lassen, »dass sein Engagement, Verantwortung für das Gemeinwesen zu übernehmen, in seinem...

  • Weimar
  • 15.09.17
  • 83× gelesen
Kirche vor Ort

40 Kilometer Vergangenheit

Im Kirchenkreis Salzwedel pilgern Schüler in der Karwoche zur Gedenkstätte Isenschnibbe Von Katja Schmidtke Nur einen Tag vor der Befreiung durch die Amerikaner wurden am 13. April 1945 in Isenschnibbe bei Gardelegen 1 016 Menschen umgebracht. Die KZ-Häftlinge, die zuvor auf Todesmärsche durch den Harz geschickt worden waren, wurden in einer Scheune eingesperrt, das Gebäude in Brand gesteckt. Der Massenmord war das letzte Kriegsverbrechen in der Region – vergessen wurde es nie. Die...

  • Salzwedel
  • 04.08.17
  • 22× gelesen
Aktuelles

Kirchentag gedenkt der Opfer von Manchester

Berlin (epd) – »Du siehst mich« heißt es seit Mittwoch in Berlin. Unter diesem Motto startete dort der evangelische Kirchentag zum 500. Reformationsjubiläum. Das Treffen soll größer und streitlustiger als in der Vergangenheit werden – und wird besser abgesichert sein. »Wir werden die schrecklichen Ereignisse von Manchester in den Eröffnungsgottesdienst aufnehmen«, sagte eine Kirchentagssprecherin. Die Berliner Polizei kündigte an, die Sicherheitsmaßnahmen nun noch einmal zu überprüfen. Aufgrund...

  • Weimar
  • 27.07.17
  • 12× gelesen
Aktuelles
Gedenken: Abschied von Altbundeskanzler Helmut Kohl

Totenmesse für den Kanzler der Einheit

In Berlin haben zahlreiche Bundesminister und Abgeordnete aus allen Fraktionen mit einer Totenmesse Abschied von Altbundeskanzler Helmut Kohl (CDU) genommen. Zu dem Gottesdienst in der katholischen St. Hedwigs-Kathedrale kamen am Dienstag auch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier sowie Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bundestagspräsident Norbert Lammert (beide CDU). Der Vorsitzende der Unionsfraktion Volker Kauder (CDU) sagte in seiner Ansprache, mit der Kanzlerschaft von Helmut Kohl seien...

  • Weimar
  • 20.07.17
  • 26× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.