Menschen der Woche
Kirchen sollen Position beziehen

5Bilder

Nach Auffassung der Publizistin Liane Bednarz tragen auch die Kirchen eine Verantwortung, Position zu beziehen. "Wo politische Parteien den Werten der Kirche diametral entgegenstehen – wie das eben bei der AfD von Herrn Höcke in Thüringen der Fall ist –, müssen sich die beiden Kirchen klar positionieren", sagte sie. Derart radikal rechtes Gedankengut sei mit den Werten der Kirchen und dem, was Jesus Christus verkündet hat, nicht kompatibel, so Bednarz.

Mit Guido Sadler hat der Bund Freier evangelischer Gemeinden einen neuen Geschäftsführer. Der 53-Jährige folgt auf Klaus Kanwischer, der in den Ruhestand geht. Kanwischer führte die Geschäfte des Bundes seit Ende 1995. Sadler verbrachte nach dem Studium der Betriebswirtschaftslehre den größten Teil seines Berufslebens beim Versandhandelsunternehmen Klingel, wo er zuletzt unter anderem für Finanzwesen, Warensteuerung und das juristische Referat zuständig war. Zum Bund Freier evangelischer Gemeinden gehören 500 Gemeinden mit rund 42 000 Mitgliedern.

Für das Model Hailey Bieber ist der wichtigste Teil in ihrer Beziehung mit Popstar Justin Bieber zusammen Jesus nachzufolgen. „Unser gemeinsamer Glaube bedeutet uns alles“, sagte sie in einem Interview mit dem Magazin „Elle“. Die 23-Jährige ging als Kind in die Kirche ihrer Eltern. Im Zuge des Älterwerdens wurde es schwieriger für sie zu glauben: „Es war langweilig.“ Der Glaube war ihr nicht mehr wichtig, bis sie eine Kirche für junge Leute fand, wo sie ihre eigene Beziehung zu Gott und zur Kirche aufbauen konnte. „Das war eine coole Reise für mich", sagt sie.

Der stellvertretende „Bild“-Chefredakteur Daniel Böcking hat Christen dazu aufgerufen, dort zu wirken, wo Gott sie „hingesät“ habe: „Da sollen wir blühen! Bunt und sichtbar. Jeder von uns.“ Der Journalist berichtete beim 22. Männertag des Liebenzeller Gemeinschaftsverbandes, wie er zum Glauben fand. Heute sei er überzeugt, dass die „Botschaft der Liebe und Vergebung brandaktuell und wichtig“ sei. Inzwischen wisse jedes Mitglied seiner Redaktion, dass er Christ sei. Er freue sich darüber, dass sein Glaube respektiert werde.

Autor:

Online-Redaktion aus Weimar

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen