Nürnberger

Beiträge zum Thema Nürnberger

Service + Familie Premium
Miete ein Huhn: Wer auf Eier aus Mastbetrieben verzichten will, kann in Nürnberg eine Hühnerpatenschaft übernehmen – und guten Gewissens genießen.

Rent a Huhn: Bio-Eier im Abo

Ostern ist vorbei, doch das Eieressen geht weiter. Ein Nürnberger Inklusionsunternehmen bietet Bio-Eier im Abo. Versorgt werden Henne Hilde und Co. von Menschen mit Behinderung. Von Roland Rosenbauer und Jasmin Kluge Henne Hilde und ihre 299 Kolleginnen sind glückliche Hühner. Sie leben artgerecht auf dem Gelände der Natur-Erlebnis-Gärtnerei am Nürnberger Marienberg. Dort legen sie für die »Rent-a-Huhn«-Paten zertifizierte Bio-Eier. »Mit der Patenschaft von 120 Euro pro Jahr bekomme ich...

  • 26.04.19
  • 74× gelesen
Blickpunkt
Christian Nürnberger
2 Bilder

»Stimmt das, was du glaubst?«

Auferstehung: Christen glauben, Gott habe Jesus von den Toten auferweckt. Mit einem modernen naturwissenschaftlichen Weltbild lässt sich der Osterglaube schwer in Einklang bringen. Der Publizist und Agnostiker Christian Nürnberger und Anhalts Kirchenpräsident Joachim Liebig haben darüber gesprochen. Willi Wild hat den Austausch moderiert. Herr Nürnberger, Sie haben vier Semester Theologie studiert. Warum? Nürnberger: Ich wollte ergründen, was am christlichen Glauben dran ist, ob es Gott...

  • 21.04.19
  • 533× gelesen
  •  6
  •  3
Aktuelles

Start für »Woche der Brüderlichkeit«

Nürnberg (red) – Im Nürnberger Staatstheater wird an diesem Sonntag die »Woche der Brüderlichkeit« 2019 eröffnet. Unter dem Motto »Mensch, wo bist du? Gemeinsam gegen Judenfeindschaft« sind während der Woche bundesweit Veranstaltungen und Aktionen geplant. Die 80 Gesellschaften für christlich-jüdische Zusammenarbeit in Deutschland setzen sich für den christlich-jüdischen Dialog sowie für ein friedliches Zusammenleben der Völker und Religionen ein. Sie veranstalten seit 1952 jedes Jahr die...

  • 10.03.19
  • 23× gelesen
  •  1
Glaube und Alltag Premium

Minimalismus: Die Konzentration auf das Wesentliche im Leben
Wenn ausreichend genug ist

Minimalismus bedeutet – als Lebensstil wie als Kunstrichtung –, sich auf das Wesentliche zu beschränken und Überflüssiges wegzulassen. Minimalisten stellen sich der Grundsatzfrage: Was habe ich und was brauche ich wirklich? Minimalismus ist damit ein Gegenentwurf zur Wegwerf- und Konsumgesellschaft, da er nicht nur vorhandenen Besitz infrage stellt, sondern auch Konsumgewohnheiten, die zu weiterem Besitz führen. »Weniger ist mehr« ist dabei die Kernbotschaft. Den Anhängern des Minimalismus...

  • 17.01.19
  • 32× gelesen
Feuilleton
Kontrovers: Ob fasten gut ist oder nicht, darüber haben die Eheleute – Moderatorin Petra Gerster und Christian Nürnberger – unterschiedliche Auffassungen.
2 Bilder

Sie will, er muss

Fastenaktion der Kirchenzeitung: Mit dem Publizisten Christian Nürnberger setzen wir unsere Reihe fort. In jeder Ausgabe während der Passionszeit berichtet eine prominente Persönlichkeit, ob sie fastet oder nicht und was ihr die Zeit zwischen Aschermittwoch und Ostern bedeutet. Im Kloster bei kärglicher Kost »zu sich selbst finden«? Daheim dem Bier, Wein und Braten entsagen, um dem lieben Gott irgendwie näherzukommen? Ja, weiß die Menschheit denn nicht, dass Gottesnähe auch zu verspüren...

  • Weimar
  • 05.03.18
  • 194× gelesen
Feuilleton
Christian Nürnberger und Petra Gerster: »… das Verliebtsein ist nur eine List der Natur, um die beiden Geschlechter zur Fortpflanzung zu bringen.«

Zu weise, um verliebt zu sein

Beide glauben, eine Ehe hält mehr Gemeinsamkeiten als Unterschiede aus. Fernseh­moderatorin Petra Gerster und Publizist Christian Nürnberger sind seit vielen Jahren verheiratet. Über ihre Ehe sprachen sie mit Mirjam Petermann. Frau Gerster, Herr Nürnberger, sind Sie noch verliebt? Nürnberger: Nein. Dafür sind wir längst zu weise, denn dass das Verliebtsein nur eine List der Natur ist, um die beiden Geschlechter irgendwie zur Fortpflanzung zu bringen, haben wir schon seit mindestens vier...

  • Weimar
  • 10.11.17
  • 61× gelesen
Aktuelles

Erlöse uns vom religiösen Gedöns

Religionskritik: Warum ein Publizist den Glauben für reine Privatsache hält Kommentar von Christian Nürnberger Religionen nerven. Sie hassen einander, bringen sich gegenseitig um, köpfen »Ungläubige« vor laufender Kamera. Schiiten gegen Sunniten gegen Alawiten und alle gegen Juden und Christen. Hindus gegen Muslime. Fundamentalisten aller Religionen gegen Frauen, gegen Schwule. Alle zusammen nerven besonders einen: den modernen westlichen Durchschnittstyp, dessen absolute Wahrheit lautet,...

  • Weimar
  • 06.07.17
  • 10× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.