Alles zum Thema Mertens

Beiträge zum Thema Mertens

Service + Familie Premium
Die Sonntagsfrage »In welchen Gottesdienst gehen wir heute?« stellen sich Christian, Benedict, Alexandra und Tabea Mertens (v. l.) jede Woche neu.

Über die Herausforderungen von konfessionsverbindenden Familien
Die kleinste Zelle der Ökumene

Von Cristina Zehrfeld Wenn Alexandra und Christian Mertens ihren 10-jährigen Sohn vorstellen, ist das ein gelebtes Glaubenbekenntnis: »Unser Sohn heißt Benedict, mit »C« wie christlich.« Die Selbstverständlichkeit, die in diesem Satz mitschwingt, ist ein beredtes Zeugnis dafür, wie unaufgeregt die im Ortsteil Grüna ansässigen Chemnitzer mit der besonderen Situation der Familie umgehen: Sie sind eine konfessionsverbindende Familie. Christian Mertens und die sechsjährige Tochter Tabea sind...

  • 09.03.19
  • 18× gelesen
Kirche vor Ort

Ute Mertens bleibt Superintendentin
Im Amt bewährt

Katja Schmidtke Ute Mertens bleibt Superintendentin des Kirchenkreises Elbe-Fläming. Die Kreissynode wählte sie mit 36 Ja- und einer Gegenstimme für eine weitere Amtszeit, die am 1. September 2019 beginnt und zehn Jahre dauert. Im Vorfeld hatte der Nominierungs-ausschuss auf eine Ausschreibung der Stelle verzichtet und Mertens damit als einzige Kandidatin aufgestellt. Hinter den Christen im Kirchenkreis liegen intensive Jahre, seit Ute Mertens 2009 ihre Superintendentin wurde: eine...

  • Elbe-Fläming
  • 23.11.18
  • 28× gelesen
Glaube und Alltag

Jüngster Tag nicht fern

Siehe, es hat überwunden der Löwe aus dem Stamm Juda, die Wurzel Davids, aufzutun das Buch und seine sieben Siegel. Offenbarung 5, Vers 5 b Von Ute Mertens, Superintendentin im Kirchenkreis Elbe-Fläming Bücher gehören in die Adventszeit. Kleine, für jeden Tag, die uns näher an die Krippe bringen. Mit Geschichten, die von der Vorfreude und der Ankunft erzählen. Aber ein Buch mit sieben Siegeln? Starke Bilder beschreibt der Seher Johannes in seiner Vision. Eine himmlische...

  • Elbe-Fläming
  • 30.11.17
  • 7× gelesen
Glaube und Alltag

Haushalter Gottes

Wem viel gegeben ist, bei dem wird man viel suchen; und wem viel anvertraut ist, von dem wird man umso mehr fordern. Lukas 12, Vers 48 b Von Ute Mertens, Superintendentin im Kirchenkreis Elbe-Flämig Gott ist ein Unternehmer! So stellt ihn uns Jesus am Ewigkeitssonntag vor Augen. Der Haushalt Gottes muss verwaltet werden. Sein Kapital ist die Liebe und sein höchstes Gut das Evangelium. Gott nimmt uns in den Dienst als Verwalter seines Haushaltes. Er vertraut uns diesen Haushalt mit allen...

  • Elbe-Fläming
  • 22.11.17
  • 4× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.