Musikalischer Gottesdienst an Epiphanias 2022
Anhaltischer Bläserkreis zu Gast in Schönebeck

V.l.n.r.: Vor Ort für die Übertragung des Gottesdienstes auf YouTube zuständig: die Ehrenamtlichen Matthias Rymatzki, Julius Richter, Robert Neue und Jaron Richter.
3Bilder
  • V.l.n.r.: Vor Ort für die Übertragung des Gottesdienstes auf YouTube zuständig: die Ehrenamtlichen Matthias Rymatzki, Julius Richter, Robert Neue und Jaron Richter.
  • Foto: Kirchenkreis Egeln
  • hochgeladen von Annett Bohse-Sonntag

Schon sieben Einsätze haben die elfjährigen Brüder Jaron und Julius Richter mittlerweile in den Pfarrbereichen „Schönebeck Stadt und Land“ absolviert - darunter ein Freiluft-Krippenspiel und der Gottesdienst am Ersten Advent​.
Heute in St. Jakobi war Jaron Nachwuchs-Tontechniker und wurde von Robert Neue (Technik-Team) unterstützt - Julius übernahm das Einblenden der Texte im Video und bestimmte mit, welches Kamerabild gerade im Livestream gezeigt wurde. Dabei schaute ihm Matthias Rymatzki, Leiter der technikbegeisterten Ehrenamtlichen, über die Schulter. Rymatzki freut sich sehr über den Nachwuchs in den eigenen Reihen. Seine Vision ist es, den Staffelstab der technischen Leitung eines Tages an eine gut ausgebildete nächste Generation weiter zu zugeben.
Fleißig waren Jaron und Julius auch bei den Vorbereitungen: Bereits am Vortag halfen sie fachkundig, die Scheinwerfer, Kameras und vielen Mikrophone aufzubauen und passend zu positionieren. Denn auch diesmal wurde es ein besonderer Gottesdienst: Epiphanias in der St.-Jakobi-Kirche Schönebeck mit dem Anhaltischen Bläserkreis (Auswahlposaunenchor der Evangelischen Landeskirche Anhalts). Mit Hörnern, Trompeten, Posaunen, Tuba - insgesamt zwölf Instrumenten - spielte dieser ein klassisches Repertoire aus Weihnachtsliedern und -chorälen, die von den über 80 Besuchern mitgesungen wurden. Durch den Gottesdienst führte der hiesige Pfarrer Johannes Beyer.
Mit dem „Hallelujah“ von Georg Friedrich Händel schlossen die Bläser den Gottesdienst feierlich. Schon am vierten Advent hatten sie mit diesem Konzert die Gäste in der St.-Marien-Kirche von Dessau-Roßlau begeistert.
Auch im nächsten Jahr wird es ein Wiedersehen mir den Musikern aus der benachbarten Landeskirche geben und die Tradition fortsetzen. Denn bereits letztes Jahr hatte ein Teil des Ensembles am Epiphanias-Tag im Rahmen des Gottesdienstes in St. Jakobi mit zwei Sängerinnen und mit Kantor Carsten Miseler an der Orgel musiziert. Nur diesmal musste der musikalischer Leiter des Bläserchors, Steffen Bischoff, kurzfristig auf Miseler verzichten, denn dieser befindet sich wegen einer Corona-Erkrankung in seiner Familie in Quarantäne.

Autor:

Annett Bohse-Sonntag

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen