Freitag, vor eins ...
Schräge Vögel

G+H Nr. 2/2022

Der Naturschutzbund (Nabu) lädt am Wochenende wieder zur bundesweiten Vogelzählung ein. Naturfreunde sind dazu aufgerufen, im Zeitraum zwischen gestern, dem Dreikönigstag und Sonntag eine Stunde lang die Vögel am Futterhäuschen, im Garten, auf dem Balkon oder im Park zu zählen und dem Nabu zu melden.

Je mehr Menschen mitmachten, desto aussagekräftiger würden die Ergebnisse. Also, habe ich es auch versucht. Leider bin ich immer wieder durcheinander gekommen, weil mir ständig ein schräger Vogel in die Quere kam. Vielleicht bin aber nur ich der schräge Vogel, der nicht zählen kann.

Auch die Bibel weiß von schrägen Vögeln zu berichten: Johannes, der Heuschrecken isst und in seinem Kamelhaarmantel Leute übel beschimpft. Damit riskiert er Kopf und Kragen, ist unbequem. Ein schräger Vogel eben. Ein anderer ist Elia. Er hat im Gegensatz zum Täufer einen, sagen wir mal, "trockenen" Auftrag. "Schönen Gruß vom Gott Israels", lässt er dem verdutzten König Ahab sagen, "in den nächsten Jahren wird weder Tau noch Regen fallen, bis ich es befehle!" Klar, dass man sich nach so einer Ansage erst mal verstecken muss. Die Versorgung in Elias Versteck übernehmen Vögel. Keine schrägen, sondern Raben. Sie bringen ihm in ihren Schnäbeln Brot und Fleisch.

Schräge Vögel, diese Christen, werden sich manche denken. Seit 176 Jahren widmen sie eine ganze Woche zu Anfang des Jahres Gebeten. Die Allianz-Gebetswoche ist, wie der Name vermuten lässt, eine Versicherung. Christen versichern sich im Gebet der Gegenwart Gottes, hören auf sein Wort in der Bibel und antworten mit ihren Anliegen, Fürbitten und Dankgebeten. Das klingt ziemlich schräg, erfreut sich aber zunehmender Beliebtheit auf der ganzen Welt.

Unsere Themen

Übrigens: Bei der bislang letzten «Stunde der Wintervögel» im Januar 2021 wurde der Spatz am häufigsten gesichtet. Auf Platz zwei und drei folgten Kohlmeise und Feldsperling. Laut Nabu beteiligten sich an der Vogelzählung vor einem Jahr mehr als 236000 Menschen, von den Vögeln - auch den schrägen - ganz zu schweigen.

Nachsatz: Ich habe gerade mal unsere Abonnements  gezählt. Wir könnten durchaus noch ein paar mehr vertragen. Gern auch schräge Vögel. Je mehr Menschen mitmachen, desto …

Jetzt Kirchenzeitung abonnieren

Hier lesen Sie wöchentlich Reportagen und Berichte aus den Kirchenkreisen der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland und der Evangelischen Landeskirche Anhalts, aus Deutschland und der Welt und erfahren Sie mehr über Hintergründe zu gesellschaftlichen Debatten und zu Glauben im Alltag. Die Mitteldeutsche Kirchenzeitung „Glaube + Heimat“ erhalten Sie als E-Paper und als gedruckte Ausgabe im  Abonnement, in ausgewählten Buchhandlungen und Kirchen.

Autor:

Willi Wild

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen