Pflege: Videospiele fördern Gesundheit

Halle (epd) – Mit therapeutischen Videospielen soll die Lebensqualität von Senioren in stationären Pflegeeinrichtungen verbessert werden. In Sachsen-Anhalt will die Barmer in diesem Jahr fünf Einrichtungen mit der "MemoreBox" ausstatten. Damit könne über Körperbewegungen das Gedächtnis und die Beweglichkeit trainiert werden. "Die therapeutisch-computerbasierten Trainingsprogramme fördern die körperlichen und geistigen Fähigkeiten, bringen Menschen zusammen oder nehmen auf Entdeckungsreisen mit", so Barmer-Landesgeschäftsführer Axel Wiedemann. Die Barmer hat in einem zweijährigen Modellvorhaben den praxisnahen Einsatz der "MemoreBox" bereits in Berliner und Hamburger Pflegeeinrichtungen erprobt.
Wiedemann sagte, es habe sich gezeigt, dass die Stand- und Gang-sicherheit der Teilnehmer gestärkt worden sei, Motorik-, Ausdauer- und Koordinationsfähigkeiten sich verbessert hätten. In den nächsten Monaten werden 100 ausgewählte Pflegeinrichtungen, darunter fünf aus Sachsen-Anhalt, an der zweiten Projektphase der Barmer beteiligt.

Autor:

Online-Redaktion

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

18 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.