MDR: Mehr kirchliche Schulen im Osten

Leipzig (epd) – In den ostdeutschen Flächenländern gibt es heute laut MDR beinahe fünfmal so viele Schulen in kirchlicher Trägerschaft wie noch Mitte der 90er-Jahre. Ihre Zahl stieg seit 1994 von 46 auf 224. Das ergaben Recherchen eines Datenprojekts des MDR im Rahmen der ARD-Themenwoche »Woran glaubst du?«. 187 dieser Schulen sind demnach in evangelischer, 37 in katholischer Trägerschaft.
Auch bei den Krankenhäusern konnten die Kirchen ihren Anteil in Ostdeutschland mit Ausnahme von Berlin demnach steigern – von 14 auf 23 Prozent. Absolut betrachtet sei die Anzahl von Kliniken in kirchlicher Trägerschaft jedoch gesunken. So hatten 1989 dem Sender zufolge 75 von insgesamt 539 Krankenhäusern einen kirchlichen Träger. Aktuell seien es 60 von 266.

Autor:

EKM Süd aus Weimar

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.