Kardinal fordert rasche Regierungsbildung

Berlin (epd) – Nach dem Scheitern der Sondierungsgespräche zwischen Union, FDP und Grünen hat Kardinal Reinhard Marx weitere Anstrengungen für eine rasche Regierungsbildung gefordert. »Ich hoffe und bete, dass die Politik in Berlin sich ihrer Verantwortung bewusst ist und alles dafür tut, möglichst bald eine am Gemeinwohl orientierte Regierung auf den Weg zu bringen«, sagte der Vorsitzende der katholischen Deutschen Bischofskonferenz.
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hatte ebenfalls an die Parteien appelliert, weiter über eine Regierungsbildung zu verhandeln. Er erwarte von allen Gesprächsbereitschaft, um diese in absehbarer Zeit möglich zu machen, sagte das Staatsoberhaupt. Dies sei der Moment, in dem alle Beteiligten nochmal innehalten und ihre Haltung überdenken sollten.

Autor:

Adrienne Uebbing aus Weimar

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.