Gewinner und Verlierer

Kommentar von Diana Steinbauer

Der selbst bewirtschaftete Boden schafft eine tiefe Identität und Verbundenheit – mit der Natur, der Region, aber auch mit der Kirche. Denn diese verkündigt nicht nur Gottes Schöpfungskraft, die EKM ist selbst auch Verpächter einer großen Zahl an landwirtschaftlichen Flächen. Das hierfür angewendete Pachtverfahren wurde 2015 beim Wettbewerb »BodenWertSchätzen« ausgezeichnet und als besonders fair hoch gelobt. Hin und wieder kommt es zu Verstimmungen zwischen Pächtern und Verpächter.
»Sie kündigen uns – wir kündigen Ihnen« – Der Satz klingt wie ein Paukenschlag. Dass Familie Selz enttäuscht ist, kann man nachvollziehen. Aber auch das neue Verfahren wird es vermutlich nicht schaffen, dass alle Beteiligten immer zufrieden sind. Es liegt in der Natur des Wettbewerbs, dass es Gewinner und Verlierer gibt. Und ein Pachtverfahren ist nun mal ein Wettbewerb. Das wissen zuallererst die Landwirte. Das Bittere in diesem Fall ist, dass der Verwaltungsvorgang innerhalb der Kirche gleichgesetzt wird mit der Gemeinschaft der Glaubenden, und damit aus Enttäuschung und Wut eine Lebensentscheidung getroffen wurde, die nicht nur wirtschaftlich noch lange nachwirken wird. Für beide Seiten.

Artikel: Gewinner und Verlierer

Autor:

EKM Süd aus Weimar

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.