Kreuzabnahme

Von Alf Christophersen

Leichenblässe geht aus von Max Beckmanns Kaltnadelradierung. Zerstörung, Leid, Vernichtung – Blicke und Körperhaltungen sprechen die Sprache des Entsetzens. Nicht nur Personen sind von diesem Szenario betroffen, sondern auch die Sonne, die ihre Kraft verloren hat und nur noch dunkel am Himmel steht. Max Beckmann, 1884 in Leipzig geboren, konfrontiert sein Publikum und gleichzeitig auch sich selbst mit der allgegenwärtigen Präsenz des Todes, die ihm im Ersten Weltkrieg als Sanitäter mit unausweichlicher Wucht begegnet war und in die psychische Kapitulation trieb. Wie lässt sich massenhaftes und zugleich einzelnes Sterben mit künstle­rischen Mitteln erfassen? Dem elementaren Traditions- und
Zivilisationsbruch antwortete Beckmann mit expressionistischem Stilwillen. Kontinuitätslinien zum Studium der Kunst in Weimar und Berlin waren zerrissen, andere Ausdrucksformen mussten gefunden werden, ohne die unversöhnte Realität zu verraten. Die Apokalypse ist erbarmungslos, aber auch in ihr ist der Gekreuzigte anwesend. Allerdings fällt es schwer, im Augenblick der Katastrophe schon Ansätze für einen Neubeginn zu erkennen.

Autor:

EKM Süd aus Weimar

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.