3 333 Bilder auf 1,2 Kilometern

Weimar (G+H) – Ein Exemplar der limitierten goldenen »Wiedmann-Bibel ART-Edition« ist am 11. Dezember im Studienzentrum der Herzogin Anna Amalia Bibliothek von Martin Wiedmann an Bibliotheksdirektor Reinhard Laube übergeben worden. In 16 Jahren Arbeit schuf der Stuttgarter Künstler Willy Wiedmann ein rund 1,2 km langes Leporello mit 3 333 Bildern zum Alten und Neuen Testament. Eine Veröffentlichung zu Lebzeiten des Malers scheiterte an den technischen Voraussetzungen. Seit 2017 liegt eine von seinem Sohn Martin in Zusammenarbeit mit dem Gestalter Manfred Rieker und der Deutschen Bibelgesellschaft aufwendig hergestellte zweibändige Ausgabe des Werks vor. Eine dieser 333 goldenen Wiedmann-Bibeln der ART-Edition ist damit in den Besitz der Herzogin Anna Amalia Bibliothek übergegangen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen