»Domestos-Ritual« im Gottedienst

Johannesburg (GKZ) – In Südafrika entstehen immer mehr neue Kirchen mit skurrilen Ritualen. So berichtete die ARD-Sendung »Weltspiegel« am 5. März von einer christliche Freikirche in Johannesburg, wo der Pastor den Gläubigen »Domestos« ausschenkt, um böse Geister auszutreiben. Den Reiniger zu trinken, sei ein freiwilliges Angebot; doch viele nähmen es demütig an.»Es reinigt dich von innen«, ist eine Gottesdienstbesucherin überzeugt. »So wirst du all die Flüche los, die andere dir auferlegt haben.« Seit der Pastor Domestos in seinem Repertoire habe, sei seine Popularität deutlich gestiegen, heißt es in dem Beitrag.
Einer der ersten Anhänger des »Domestos-Rituals« war Chimane Bereng. Auch beim Besuch des deutschen Fernsehteams nimmt der ehemalige Alkoholiker einen Schluck von dem aggressiven Reiniger. Seit er gläubig sei und »Domestos« trinke, habe er mit dem Alkohol aufgehört, sagt Chimane – und keiner im Township Kagiso scheint daran zu zweifeln, dass es Gott und Domestos waren, die ihn auf den richtigen Weg zurückgeführt haben.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen