Herausgeber der Kirchenzeitung
Neuwahl beim EPVM

Joachim Liebig, Kirchenpräsident der Evangelischen Landeskirche Anhalts und Vorsitzender vom Evangelischen Presseverband in Mitteldeutschland e. V.
3Bilder
  • Joachim Liebig, Kirchenpräsident der Evangelischen Landeskirche Anhalts und Vorsitzender vom Evangelischen Presseverband in Mitteldeutschland e. V.
  • Foto: Landeskirche Anhalts
  • hochgeladen von Online-Redaktion

Weimar/Magdeburg (G+H) – Der Evangelische Presseverband in Mitteldeutschland (EPVM), Herausgeber der Kirchenzeitung, hat seine alljährliche Mitgliederversammlung digital abgehalten. Im vergangenen Jahr musste das Treffen coronabedingt abgesagt werden. Turnusgemäß stand diesmal die Neuwahl des Vorstands auf der Tagesordnung. Der Vorstand des Presseverbandes muss laut Satzung alle vier Jahre von der Mitgliederversammlung gewählt werden. Als Kandidaten für den Vorstandsvorsitz und den Stellvertreter wurden der Anhaltische Kirchenpräsident Joachim Liebig und der Präsident des Landeskirchenamtes der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM), Jan Lemke, vorgeschlagen. Beide wurden im anschließenden Wahlgang einstimmig gewählt. Lemke tritt damit die Nachfolge von Brigitte Andrae an, die in den Ruhestand gegangen ist. Liebig wurde im Amt bestätigt. Der Vorstand des EPMV besteht neben den gewählten aus berufenen Mitgliedern. Derzeit gehören dazu der Magdeburger Domprediger Jörg Uhle-Wettler, der Jenaer Superintendent Sebastian Neuß und der frühere Hildburghäuser Superintendent Johannes Haak.
Neben der Wahl berichteten die Geschäftsführer des Wartburg Verlages, Sebastian Knöfel und Torsten Bolduan, sowie der Chefredakteur der Mitteldeutschen Kirchenzeitung "Glaube+Heimat", Willi Wild, der Mitgliederversammlung. Knöfel betonte, dass im Anzeigenbereich ein erfreulicher Zuwachs von über 25 Prozent zu verzeichnen sei. Mit den Erlösen könne man teilweise die Preissteigerung bei Papier und Vertrieb kompensieren. Leider muss der Bezugspreis im kommenden Jahr erhöht werden, um die Kostensteigerung aufzufangen. Der Abonnenten-Rückgang lag bei 4,3 Prozent, was laut Knöfel im bundesweiten Vergleich noch relativ moderat sei. In erster Linie habe der Rückgang demografische Gründe.
Wild konnte berichten, dass sich beim Gemeindebrief-Redaktionsportal von EKM und Kirchenzeitung mittlerweile 100 Kirchengemeinden angeschlossen hätten. Über 1.000 sogenannte Gemeindereporter hätten sich bereits registriert und teilten im Portal Inhalte. Monatlich griffen nach Wilds Angaben 20- bis 30-Tausend Nutzer auf die Plattform zu. Für das kommende Jahr sei eine Medienpartnerschaft der Kirchenzeitung mit der Landesgartenschau in Torgau vertraglich fixiert, so Wild weiter. Und bereits im Januar kooperiere man mit dem Kunsthaus Apolda Avantgarde bei der Ausstellung mit Werken von Ernst Barlach und Käthe Kollwitz.
Die Mitgliederversammlung des EPVM entlastete den Vorstand für die Jahresrechnung 2019/2020 und verabschiedete einstimmig die Haushaltspläne für die Jahre 2021 und 2022.
Der EPVM ist Herausgeber der in Weimar erscheinenden Mitteldeutschen Kirchenzeitung. "Glaube+Heimat" wurde vor fast 100 Jahren in Thüringen gegründet und wird im Wartburg Verlag verlegt. Die Wochenzeitung findet vor allem auf dem Gebiet der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) und der Evangelischen Landeskirche Anhalts Verbreitung. Mit der sächsischen Kirchenzeitung "Der Sonntag" gibt es seit über 20 Jahren eine Kooperation. Beide Titel waren 2021 offizielle Medienpartner der Bundesgartenschau in Erfurt.

Autor:

Online-Redaktion

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

19 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.