Namen

Der evangelisch-reformierte Kirchenpräsident Martin Heimbucher hat vor einem menschlichen Anspruch auf die Wahrheit gewarnt. »Es ist der Anfang vom Ende, wenn ein Mensch oder wenn eine menschliche Institution behauptet, die Wahrheit zu besitzen«, sagte der Theologe. Beispiele für diesen Wahrheitsanspruch seien in nationalistischen oder kommunistischen Ideologien zu finden. »Und so geschieht es heute, wenn Salafisten im Namen ihrer ›Wahrheit‹ den Sprengstoffgürtel umlegen.« Der Anspruch eines Menschen auf die Wahrheit sei ein »gefährlicher Wahnsinn«.

Vor wenigen Wochen krönte sich US-Sprinterin Tori Bowie (27) zur Königin über 100 Meter: Die Athletin gewann bei der Leichtathletik-WM in London Gold über ihre Paradestrecke. Für ihren Erfolg bedankt sich die schnellste Frau der Welt bei Jesus Christus. Ihre Beziehung mit Gott begann 2013 aus der Einsamkeit heraus: »Damals blieb ich alleine daheim zurück und hatte keine Freunde und keine Familie um mich – alles, was ich tun konnte, war, mit Gott zu sprechen.« Vor dem Start gehöre das Gebet zu ihrer Vorbereitung und manchmal höre sie auch Gospelmusik. Die Reaktionen auf ihren Glauben seien in der Sprinter-Welt meist positiv.

Der evangelikale Pastor A. R. Bernard hat jüngst seine Tätigkeit als Berater von US-Präsident Donald Trump beendet – als erster und einziger des 25 Mitglieder zählenden »Evangelical Executive Advisory Board«, des inoffiziellen evangelikalen Beraterstabs des Präsidenten. In seiner auf Facebook veröffentlichten Stellungnahme schreibt er: »Es ist offensichtlich geworden, dass es einen sich vertiefenden Konflikt um Werte zwischen mir und der Regierung gibt.«

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) betet laut eigener Aussage nicht für den baden-württembergischen Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann (Grüne). »So konkret politisch bete ich sowieso nicht, aber das ist ohnehin eine sehr private Angelegenheit. Unabhängig davon schätze ich Ministerpräsident Kretschmann sehr«, sagte die Protestantin Merkel der »tageszeitung«. Der katholische Regierungschef aus dem Südwesten hatte 2016 gesagt, er bete jeden Tag für die Kanzlerin.

Autor:

Adrienne Uebbing aus Weimar

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.