Menschenrechtler will weitermachen

Berlin (epd) – Der nach rund 100 Tagen aus türkischer Untersuchungshaft freigelassene Berliner Menschenrechtsaktivist Peter Steudtner will auch künftig in der Menschenrechtsarbeit aktiv bleiben. Er werde definitiv weiter Menschenrechtsaktivisten unterstützen. Wie dies konkret aussehen werde, hänge aber unter anderem vom Fortgang seines Prozesses in der Türkei ab 22. November ab, sagte Steudtner im RBB.
Steudtner war am 5. Juli bei einem Menschenrechtsworkshop in der Nähe von Istanbul zusammen mit neun weiteren Teilnehmern festgenommen worden. Ihm wird »Unterstützung einer bewaffneten Terrororganisation« vorgeworfen. Seine Berliner Kirchengemeinde hatte seit der Verhaftung regelmäßig Fürbittgebete und Andachten abgehalten.

Autor:

Adrienne Uebbing aus Weimar

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.