Für alle Bedenkenträger: Blick nach oben!

Seht auf und erhebt eure Häupter, weil sich eure Erlösung naht.
Lukas 21, Vers 28

Friederike Spengler, designierte Pröpstin im Sprengel Gera-Weimar

Fast haben sie schon ihren Führerschein. Fast. Also, Mama-Taxi. Das Auto voll, starten wir. Handys werden gezückt und man diskutiert über die Musik, die während der Fahrt gehört wird. »Ich liebe die Träumer, die Aufbruchsgeister«, schallt es nach vorn im Lied von Erobique und Jacques Palminger, und ich horche auf, »die überall Samen erkennen, die Fehlschläge nicht zu ernst nehmen und immer das Gute benennen. Nicht die, die die Zukunft auswendig kennen, Begeisterung als Naivität anschauen. Und die ihre altbekannten Ängste als Ratschläge verpackt um die Ohren hauen …« Die Rückbank singt laut mit. Mich beschleicht das Gefühl, dass sie mich und meine Generation besingen. Die Bedenkenträger. Uns. Die wieder und wieder Hochrechnungen bemühen und stets und ständig den Rückgang analysieren. Die nach unten schauen, jetzt bereits ausrechnen, was in zehn Jahren sein wird, und Konsequenzen vorwegnehmen.
»Seht auf!«, sagt Jesus, und ich frage: »Und was wird aus unserer Kirche, wenn wir doch immer weniger werden?« »Hebt doch den Kopf!«, sagt Jesus eindringlich. Ich deute auf die Zahlen vor mir: »Aber das Geld! Wenn die Finanzen zurückgehen und noch mehr Stellen eingespart werden müssen?« »Seht auf!«, antwortet Jesus. »Aber, wenn es doch hinten und vorn nicht mehr reicht und so manch einer am Ende seiner Kraft ist?«, kontere ich und zeige auf die Landkarte.
»Seht doch endlich auf«, sagt Jesus. »Schaut auf mich: Ihr müsst euch nicht selbst erlösen. Eure Erlösung bin ich. Traut euch endlich, den Kopf zu heben. Seht auf mich und packt die Statistiken weg. Ich komme euch entgegen, bin mitten unter euch. Mein Wort gilt: heute, morgen und in Ewigkeit!«
Von der Rückbank ist der Refrain des Songs zu hören: »Ich schulde dem Leben das Leuchten in meinen Augen. Wann strahlst du?« Ja, Jesus, ich schulde deinem Wort mein Vertrauen. Ich will mit erhobenem Kopf auf dich schauen, mir von dir die Zukunft zusprechen lassen und in deinem Licht die nächsten Schritte gehen.

Sie möchten mehr erfahren? Den kompletten Artikel finden Sie im E-Paper und in der gedruckten Ausgabe der Mitteldeutschen Kirchenzeitung „Glaube + Heimat“ (Nr. 49), erhältlich im Abonnement, in ausgewählten Buchhandlungen und Kirchen.

Autor:

Online-Redaktion aus Weimar

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen