Wähnelt

Beiträge zum Thema Wähnelt

Kirche vor Ort Premium
Botschaft: Nach der Grundstücksübertragung wird gebaut.

Synagogenbau
Juden atmen auf

"So weit wie heute waren wir noch nie!" Mit diesem Stoßseufzer zitiert Waltraut Zachhuber, Vorsitzende des Fördervereins „Neue Synagoge Magdeburg“, ihren Stellvertreter Dieter Steinecke. 20 Jahre nach Vereinsgründung, mit Zeiten des Stillstands und der Rückschläge, scheint es jetzt tatsächlich voran zu gehen. Die Stadt Magdeburg übertrug das Grundstück in der Innenstadt auf die Synagogen-Gemeinde. Das Land Sachsen-Anhalt sagte Fördergeld in Höhe von 2,8 Millionen Euro zu. Mit 200 000 Euro von...

  • Magdeburg
  • 19.01.20
  • 10× gelesen
Kirche vor Ort Premium
Nicht nur Berlin und Leipzig: So wie hier in Quedlinburg gingen im Herbst 1989 auch in kleineren Städten die Menschen auf die Straße.

Herbst 1989
Mut zur unbequemen Wahrheit

Von Angela Stoye und Renate Wähnelt Spätestens seit der Kommunalwahl im Mai 1989 zeichnete sich ab, dass es in der DDR nicht mehr so weitergehen sollte wie bis dahin. Und eine Nachrichtenflaute im „Sommerloch“ war in den Westmedien 1989 ebenfalls nicht zu verzeichnen. Füllten doch Berichte über die vielen DDR-Bürger, die über Ungarn in den Westen flohen, immer öfter die Sendezeit von „Tagesschau“ und „Heute“. Wer seinen Medienkonsum auf die DDR-Tageszeitungen und die „Aktuelle Kamera“...

  • Magdeburg
  • 24.08.19
  • 63× gelesen
Kirche vor Ort
Ein weit gespanntes Schutzdach bot die Kirche in der Friedlichen Revolution. So zitierte Domprediger a.D. Giselher Quast die damalige Dompredigerin Waltraut Zachhuber. Gemeinsam hatten sie die Montagsgebete gestaltet, zu den Tausende in den Dom kamen.
2 Bilder

Podium
Westdeutsche Strukturen mit ostdeutscher Basis

Ost- und westdeutsche Kirche waren sich nah geblieben und sind trotzdem noch immer unterschiedlich. Das wurde auf dem Podium deutlich, auf das der Kirchenkreis Magdeburg mit Barbara Rinke und Jürgen Schmude zwei ehemalige EKD-Präsi-des – aus Ost und aus West – und mit dem Domprediger a.D. Giselher Quast einen Mann der Basis eingeladen hatte. Unter dem Titel „Reformation und Revolution. Die Rolle der Evangelischen Kirche 1989, heute und vor 30 Jahren“ gedachten sie der Einführung der Reformation...

  • Magdeburg
  • 06.07.19
  • 116× gelesen
  •  5
Aktuelles
An Gottes Segen ist alles gelegen. Davon ist Enno von Katte (Foto) aus Wilhelmsthal im Kirchenkreis Elbe-Fläming überzeugt. Müh und Arbeit allein reichen seiner Meinung nach nicht aus.

Mehr als Feld- und Gartenfrucht

Erntedank: Wie die Saat, so die Ernte. In der Landwirtschaft, in der Wirtschaft, in Behörden, Schulen, in der Kirche. Erntedank ist ein fröhliches Fest. Manchmal kommt dabei das Danken etwas kurz. Von Renate Wähnelt Wer feiert eigentlich Erntedank wie wir? Die klimatische Lagegunst in Mitteleuropa lässt recht zuverlässig die Ernte gedeihen. Andernorts ist das anders, da geht öfter eine Ernte verloren, da hat Dankbarkeit für den Feldertrag ein anderes Gewicht. Andernorts gibt es andere...

  • Weimar
  • 28.09.17
  • 196× gelesen
Kirche vor Ort
Giselher Quast erhält von Reiner Haseloff das Verdienstkreuz.

Friedlich streiten

Bundesverdienstorden für Giselher Quast Von Renate Wähnelt Fast peinlich ist Giselher Quast die Reihe der Würdigungen: Der Ehrenring der Stadt Magdeburg im Frühjahr und der Bundesverdienstorden im Spätsommer. Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) überreichte ihm das Verdienstkreuz 1. Klasse, um sein jahrzehntelanges bürgerschaftliches Engagement auszuzeichnen, das mit seinem beruflichen Wirken als Domprediger einherging. Dabei hat er sich für Frieden, Menschlichkeit und Gerechtigkeit...

  • Magdeburg
  • 28.09.17
  • 18× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.