Gottesdienste im Grünen, mit Musik, Ökumene und Konfirmationen
Christen feiern zum Pfingstfest den Geburtstag ihrer Kirche

Eine Taube auf dem Deckel der Kanzel der Kirche in Bielen.
  • Eine Taube auf dem Deckel der Kanzel der Kirche in Bielen.
  • Foto: Regina Englert
  • hochgeladen von susanne sobko

Das bevorstehende Pfingsten ist für Christen nicht nur ein verlängertes Wochenende: Sie feiern den Geburtstag ihrer Kirche und den Beginn der Verbreitung der christlichen Botschaft. Das Fest bildet damit nach Weihnachten und Ostern den dritten Höhepunkt im Kirchenjahr. In vielen Kirchengemeinden der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) werden regionale Traditionen fortgeführt. In diesem Jahr können Veranstaltungen nicht in gewohnter Weise stattfinden, doch einige Gottesdienste werden im Grünen gefeiert, zum Beispiel im Wald, am Sandsteinbruch, auf dem Spielplatz, auf Bergen, an Mühlen und Ruinen sowie in Gärten. Viele Kirchengemeinden integrieren in die Gottesdienste Taufen sowie Konfirmationen, teilweise auch nachholend für das vergangene Jahr, es gibt musikalische und ökumenische Veranstaltungen. Außerdem werden alternative Gottesdienst- und Andachts-Formate angeboten.

Landesbischof Friedrich Kramer predigt am 24. Mai (Pfingstmontag) um 10 Uhr in Sonneberg anlässlich des 176. Kirchweihjubiläums und um 15 Uhr in Lödla im Gottesdienst im Grünen auf der Wiese hinter der Feuerwehr (15 Uhr, bei starkem Regen in der Rositzer Kirche).

Hintergrund:

Im Neuen Testament der Bibel wird erzählt, dass der Heilige Geist auf die Apostel und Jünger herabkam, als sie 50 Tage nach der Auferstehung von Jesus zum jüdischen Pfingstfest (Schawuot) in Jerusalem versammelt waren. „Und sie wurden alle erfüllt von dem Heiligen Geist und fingen an, zu predigen in anderen Sprachen“, heißt es in der Apostelgeschichte. Die Fähigkeit der Jünger, in allen Sprachen zu sprechen und alle Sprachen zu verstehen, wird als „Pfingstwunder“ bezeichnet. Durch den Heiligen Geist handelt Gott in der Welt und teilt sich den Menschen mit. Ein bekanntes Zeichen dafür ist eine fliegende Taube, die deshalb sehr häufig auf Bildern zum Pfingstthema zu sehen ist. Der Name Pfingsten geht zurück auf das griechische Wort „pentekoste“ (der fünfzigste), weil das Fest fünfzig Tage nach Ostern gefeiert wird. Damit endet gleichzeitig die Osterzeit.

Ausgewählte Veranstaltungen in Thüringen:

Einige Kirchengemeinden stimmen mit Kirchenmusik auf das Pfingstfest ein. So
gibt es am 20. Mai um 19 Uhr in der Kirche St. Peter und Paul in Sonneborn eine Musikalische Andacht mit dem Motto „Wenn die Sonne sing(k)t“. Eine Musikalische Andacht „Geistlicher Abendsnack“ wird jeweils um 18 Uhr am 21. Mai in Reichenbach und am 22. Mai in Hochheim angeboten. Am 21. Mai singt die Sopranistin Alena-Maria Stolle zu den Burgauer Orgelmusiken zum Monat Mai passende Werke von Fauré, Vierne und Mahler.

Nachdem in Dermbach die Kirchturmmusik zu Ostern begeistert angenommen wurde, lädt die Kirchengemeinde zu Pfingsten wieder zu Konzerten aus der evangelischen Kirche ein. Von Freitag bis Montag musizieren nach dem Abendläuten ab 18 Uhr Dermbacher für Dermbacher. Angekündigt wird „eine große musikalische Bandbreite, die durch den Kirchturm in den Ort hallt“. Alle sind eingeladen, die Fenster zu öffnen oder um die Kirche herum der Musik zu lauschen.

Besonders musikalisch verläuft das Pfingstfest in Rudolstadt. Die Konfirmation am Pfingstsonntag (10 und 13 Uhr, im Supturgarten, bei schlechtem Wetter in der Stadtkirche) wird umrahmt durch Haruna Kinugasa (Sopran, Oboe), Markus Gannott (Bass, Violine) und KMD Katja Bettenhausen (Alt, Keyboard). In der Lutherkirche spielt im Gottesdienst (10 Uhr) KMD Frank Bettenhausen an der Orgel, anschließend wird von 10 bis 17 Uhr zur offenen Kirche eingeladen. Den Gottesdienst am Pfingstmontag um 10 Uhr in Mörla (bei gutem Wetter vor der Kirche) gestalten Mitglieder des Posaunenchors Rudolstadt.

Am Pfingstsonntag musizieren in Erfurt im Rahmen der Franz-Liszt-Biennale Thüringen in der Predigerkirche in Erfurt ab 19.30 Uhr Holger Arndt (Saxophon) und Matthias Dreißig (Orgel). Im Gottesdienst im Gemeindezentrum „Philipp Melanchthon“ (10 Uhr) erklingt Chormusik aus dem Pfarrgarten. Mit fantasievollen Klangmalereien auf der Gitarre beginnt die Reihe der Musikalischen Sonntagsvespern im Evangelischen Augustinerkloster, gestaltet vom Weimarer Gitarristen Falk Zenker, bei schönem Wetter im Kreuzgang des Klosters (18 Uhr). In Gotha in der Schlosskirche von Schloss Friedenstein ist ein Musikalischer Gottesdienst geplant. Der Weimarer Orgelsommer wird mit einem Konzert in der Herderkirche durch KMD Johannes Kleinjung eröffnet. In Sonneberg wird ab 13 Uhr Kirchweihfest an der Stadtkirche gefeiert, 16 Uhr schließt sich ein Orgelkonzert an.

Matthias Grünert, Kantor der Dresdener Frauenkirche, geht wieder auf OrgelFahrt, passend zu Pfingsten mit „Geburtstags-Ständchen“ in musikalischen Gottesdiensten am Pfingstmontag um 14 Uhr in Molschleben in der Kirche St. Peter und Paul, um 15.30 Uhr in Gotha im Schloss Friedenstein, um17 Uhr in Waltershausen in der Stadtkirche und um 19 Uhr in Mechterstädt in der Marienkirche.

Nachdem in Dermbach die Kirchturmmusik zu Ostern begeistert angenommen wurde, lädt die Kirchengemeinde zu Pfingsten wieder zu Konzerten aus der evangelischen Kirche ein. Von Freitag bis Montag musizieren nach dem Abendläuten ab 18 Uhr Dermbacher für Dermbacher. Angekündigt wird „eine große musikalische Bandbreite, die durch den Kirchturm in den Ort hallt“. Alle sind eingeladen, die Fenster zu öffnen oder um die Kirche herum der Musik zu lauschen.

Besonders musikalisch verläuft das Pfingstfest in Rudolstadt. Die Konfirmation am Pfingstsonntag (10 und 13 Uhr, im Supturgarten, bei schlechtem Wetter in der Stadtkirche) wird umrahmt durch Haruna Kinugasa (Sopran, Oboe), Markus Gannott (Bass, Violine) und KMD Katja Bettenhausen (Alt, Keyboard). In der Lutherkirche spielt im Gottesdienst (10 Uhr) KMD Frank Bettenhausen an der Orgel, anschließend wird von 10 bis 17 Uhr zur offenen Kirche eingeladen. Den Gottesdienst am Pfingstmontag um 10 Uhr in Mörla (bei gutem Wetter vor der Kirche) gestalten Mitglieder des Posaunenchors Rudolstadt.

Zu Pfingsten endet in der Kirche St. Trinitatis in Herbsleben der „Ostergarten“, der seit Ostern täglich von 10 bis 17 Uhr zu sehen ist und laut Ankündigung „zum Nachdenken, Schmunzeln und Mitmachen einlädt“.

Einige Kirchengemeinden laden zu Open-Air-Gottesdiensten ein. Am Pfingstsonntag beginnt Familiengottesdienste um 14 Uhr auf dem Spielplatz in Waffenrod , in Schalkau wird der Festgottesdienst mit Jubelkonfirmation auf dem Ida‐Platz gefeiert (10 Uhr). Am Pfingstmontag wird mit einem Freiluft-Gottesdienst um 14 Uhr auf dem Magdalaer Grottengelände am Platz der Wagnerbank ein Corona-Kreuz eingeweiht. Mannshoch gebaut, soll es Wandergäste und Ruhesuchende zum Innehalten einladen. Am Kreuz können bunt bemalte Hoffnungssteine abgelegt werden, der Platz ist zum Auftanken und Sammeln der Gedanken bestimmt. Weitere Freiluftgottesdienste am Montag gibt es unter anderem in Großbreitenbach auf dem Langen Berg am Denkmal für Fürst Karl-Günther (10 Uhr), mit fast 90-jähriger Tradition im Wald im Würzbachgrund bei Langenorla (14 Uhr), in Niederreißen an der Dorfkirche (10 Uhr), im Apoldaer Ortsteil Herressen unter der Gerichtlinde (10.30 Uhr), zum Mühlentag an der Bockwindmühle Klettbach (11 Uhr), im Tiefurter Kirchhof mit Posaunenchor und Vokalquintett (14 Uhr), neben der Klosterruine Paulinzella als gemeinsame Aktion der Kirchenkreise Arnstadt-Ilmenau und Saalfeld-Rudolstadt mit anschließendem Imbiss (15 Uhr), in Neuhaus‐Schierschnitz als Regionalgottesdienst auf dem Bürgles (10 Uhr) und im Sandsteinbruch von Großfalka bei Wünschendorf (14 Uhr). In den Gottesdiensten sind oft Posaunenbläser zu hören. Ökumenisch wird beispielsweise auf der Waldbühne Legefeld bei Weimar (15 Uhr), in Gotha im Pfarrgarten der Katholischen Bonifatiuskirche (10 Uhr), in Köppelsdorf (9.30 Uhr vor der Michaeliskirche) und auf dem Gelände der Kapelle St. Wendel in Bad Salzungen (10 Uhr) gefeiert. Im Gottesdienst zur Reihe „Bibelverkostung“ in Eisenach in der Georgenkirche (10 Uhr) predigt Bischof Harald Rückert.

In Erfurt sollte auf der Bühne des Ega-Parks im Zusammenhang mit der Bundesgartenschau der traditionelle ökumenische Pfingstgottesdienst stattfinden. Nun ist am Pfingstmontag unter dem Motto „Glaube ist bunt“ Treffpunkt um 14 Uhr in der Cyriak-Kapelle, Anmeldungen sind erforderlich über https://prediger.gottesdienst-besuchen.de. Neben Geistlichen anderer Kirchen predigt Erzpriester Radu Constantin Miron, der Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland (ACK). Im Augustinerkloster wird ein Gottesdienst im Kreuzhof um 9.30 Uhr gefeiert.

Ständchen gibt es am Pfingstmontag zu verschiedenen Zeiten in Ilmtal-Weinstraße (9.30 und 15 Uhr), Krautheim (13 und 14 Uhr) sowie Buttelstedt (11 Uhr).

Im Kloster Volkenroda wird am Pfingstsonntag (10 Uhr, Christus-Pavillon) Schwester Birgitt verabschiedet und gesegnet, am Pfingstmontag (10 Uhr, Open Air am Teich des Christus-Pavillons) ist ein Ökumenisches Taufgedächtnis gemeinsam mit der katholischen Gemeinde St. Josef in Mühlhausen geplant.

Im Kirchenkreis Meiningen wird am Pfingstmontag (10.15 Uhr) zum Ökumenischen Gottesdienst zur Gebetswoche für die Einheit der Christen in der katholischen Marienkirche Meiningen mit Pater Stanley Ekwugha und Superintendentin Beate Marwede eingeladen.
Am Pfingstmontag um 19 Uhr wird die Sommerkirche in Welkershausen/Meiningen mit Superintendentin Beate Marwede eröffnet. Das Thema der sonntäglichen Treffen: Gärten in der Bibel.

Ein Pfingstgottesdienst aus Brünn ist am 23. Mai ab 9.30 Uhr auf YouTube zu sehen, musikalisch begleitet mit Trompete und Horn durch Falko Lösche sowie an der Orgel Kirchenmusikdirektor Torsten Sterzik. Der Link: https://youtu.be/nFt06PPDHCo.

Ausgewählte Veranstaltungen in Sachsen-Anhalt/Sachsen/Brandenburg:

Am Pfingstsonntag (10 Uhr) wird der Gottesdienst aus dem Naumburger Dom von MDR Kultur übertagen. In dem Rundfunkgottesdienst erklingen Ausschnitte aus der Pfingstkantate „Gott, deine Fluten rauschen daher“ des Bach-Schülers und Nachfolgers im Thomaskantorat Johann Friedrich Doles. Die Predigt hält Dr. Dr. Johann Schneider, Regionalbischof des Propstsprengels Halle-Wittenberg.

In Bad Düben wird am Pfingstsonntag ein Konfirmationsgottesdienst (9.30 Uhr) gefeiert. In Delitzsch lädt die Stadtkirchengemeinde zu einem Tauferinnerungsgottesdienst (10 Uhr) ein.
Konfirmationsgottesdienste am Pfingstsonntag gibt es auch im Kloster Neundorf (14 Uhr) im Kirchenkreis Salzwedel, in der St-Mauritius-Kirche (14 Uhr) in Angern im Kirchenkreis Haldensleben-Wolmirstedt und in der Kirche „Unser Lieben Frauen“ (11 Uhr) in Burg im Kirchenkreis Elbe-Fläming.

Eine musikalische Andacht am Pfingstmontag gestalten in der Dorfkirche Saxdorf im Kirchenkreis Bad Liebenwerda das Barock-Trio Con Brio.
In der Marktkirche in Halle (Saale) wird im Gottesdienst am Pfingstmontag die Kantate "Meine Liebe lebt in Gott" von Georg Philipp Telemann aufgeführt.
Im Dom zu Merseburg wird am Pfingstmontag ein ökumenischer Festgottesdienst (10 Uhr) gefeiert.

Autor:

susanne sobko

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen