Sozialwort der Jugendverbände

Hannover/Düsseldorf (epd) – Die Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland (aej) und der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) haben ein »Gemeinsames Sozialwort der Jugend« vorgelegt. Das 68-seitige Papier mit dem Titel »Damit die Welt zusammen hält« trage zusammen, »was sich junge Menschen in unserem Land von der Zukunft wünschen«, erklärte der aej-Vorsitzende Bernd Wildermuth in Hannover.
Mit dem Sozialwort wollen sich die beiden großen kirchlichen Jugendverbände vor der Bundestagswahl zu aktuellen politischen Fragen positionieren. In acht Kapiteln formulieren sie Forderungen und Visionen zu den Themen Teilhabe, soziale Gerechtigkeit, Umwelt, Bildung, Arbeit, Frieden, Migration und Medien. »Es ist der Ansatz, mit dem wir dazu beitragen wollen, unsere Welt ein wenig besser zu machen«, erklärte die BDKJ-Bundesvorsitzende Lisi Maier in Düsseldorf. »Als christliche Jugendverbände mischen wir uns in diesem Sinne in die Gesellschaft ein.«
Die kirchlichen Jugendverbände mahnen vor allem mehr gesellschaftliche Teilhabe für alle Menschen an.

Autor:

EKM Süd aus Weimar

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.