Leipziger Paulinum ist fertig

Leipzig ist um eine Attraktion reicher: Nach langjähriger Verzögerung sind die Bauarbeiten an der neuen Aula und Universitätskirche St. Pauli abgeschlossen. Das sogenannte Paulinum soll als geistiges und geistliches Zentrum der Hochschule dienen. Neben Konzerten und Tagungen finden dort auch wieder Gottesdienste und Vespern statt. Das Paulinum ist ein Nachfolgebau der 1968 auf Anweisung des SED-Regimes gesprengten Universitätskirche St. Pauli.
Das sächsische Finanzministerium hatte am 23. August im Paulinum zu einer nicht öffentlichen »Bauabschlussfeier« eingeladen. Die Universität feiert erst vom 1. bis
3. Dezember die Fertigstellung des Paulinums. Danach wird es auch für Besucher regelmäßig zugänglich sein.

Autor:

EKM Süd aus Weimar

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.