Zahl der Hungernden steigt wieder

Rom (epd) – Die Zahl der Hungernden weltweit nimmt wieder zu. Gründe hierfür sind nach UN-Angaben die zunehmende Zahl bewaffneter Konflikte und der Klimawandel. 2016 seien insgesamt etwa 815 Millionen Menschen chronisch unterernährt gewesen, heißt es im Welternährungsbericht, der in Rom vorgestellt wurde.
Die Hilfswerke appellierten an die neue Bundesregierung, den Kampf gegen Hunger schnell und energisch in Angriff zu nehmen. Vor allem im südlichen Afrika, in Südostasien und in Ländern im westlichen Asien habe sich die Versorgungslage verschlechtert, heißt es im Bericht. Besonders schwierig sei die Lage im Südsudan, wo im Frühjahr eine Hungersnot ausgerufen wurde, und in Nordnigeria, dem Jemen und Somalia, die kurz vor der Hungersnot gestanden hätten.

Autor:

EKM Süd aus Weimar

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.