»Pastor to go«

Sülfeld (epd) – Ein Pastor der Nordkirche will nicht länger darauf warten, dass die Menschen aus Eigeninitiative in seine Kirche kommen. Steffen Paar geht auf die Leute zu – und bietet dabei seine Arbeitskraft an. Der 36-jährige evangelische Theologe bindet sich auch die Küchenschürze um oder schlüpft in den Blaumann, wenn er Menschen in seiner Kirchengemeinde im schleswig-holsteinischen Sülfeld und Umgebung besucht. »Pastor to go – Leih dir den Pastor« heißt die Aktion. Dabei können sich die Leute den Pastor bis zu 90 Minuten ausleihen. Er kommt dahin, wo er gebraucht wird, mäht beispielsweise den Rasen oder geht einkaufen. Dabei gibt es aber eine Bedingung: »Ich komme nur, wenn es während oder nach getaner Arbeit ein Gespräch über Gott und die Welt gibt«, sagt Paar. Auf das Volk zuzugehen sei ja auch Martin Luthers Devise gewesen, meint der Pfarrer bezugnehmend auf das Reforma­tionsjahr.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen