Die gute Nachricht
Für Synagoge spenden Christen 100 000 Euro

Magdeburg (red) – Seit genau 20 Jahren unterstützt der Förderverein "Neue Synagoge Magdeburg" das Vorhaben, der Synagogen-Gemeinde wieder ein eigenes Gottes-haus zu errichten. Auch die 19 000 evangelischen Christen der Stadt haben Verantwortung für das geistliche Leben mit den jüdischen Geschwistern übernommen, sagte Superintendent Stephan Hoenen bei der Festveranstaltung anlässlich des Vereinsjubiläums. Außerdem sammelten die Gemeinden über Jahre immer wieder Kollekten für den Synagogenneubau, sodass er jetzt einen symbolischen Spendenscheck über 107 725 Euro überreichte.
Die Stadt hat im November der Synagogen-Gemeinde, Rechtsnachfolgerin der in der Nazizeit ausgelöschten Jüdischen Gemeinde Magdeburgs, ein Grundstück in der Innenstadt nahe dem Standort der 1938 zerstörten Synagoge für den Neubau übertragen. Nach vielen Widerständen soll nun in den nächsten zwei Jahren gebaut werden.

Autor:

Katja Schmidtke aus Halle-Saalkreis

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.