Ehemalige DDR-Studenten musizieren heute mit Familie und Freunden
Kammerorchester spielt nur zwei Konzerte pro Jahr

Das Ensemble "Sempre rubato".
  • Das Ensemble "Sempre rubato".
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von susanne sobko

Nur bei zwei Auftritten pro Jahr ist das Kammerorchester „Sempre rubato“ zu hören, und dieses exklusive Konzerterlebnis wird am kommenden Wochenende in Thüringen geboten: Am 7. August in Ranis (19 Uhr, Evangelische Kirche) und am 8. August in Saalfeld/Saale (17 Uhr, Johanneskirche). Zu den Musikalischen Abendandachten erklingt ein Mix aus Barock, Romantik und Moderne, dargeboten von Streichern, Bläsern und Sängern.

Das Kammerorchester „Sempre rubato“ gründeten Studenten im Jahr 1987 in der DDR. „Wir waren im Sommer eine Woche lang zusammen, sind tagsüber mit dem Fahrrad übers Land gefahren, haben abends in den Dorfkirchen Werke des Barocks musiziert und in Gemeindehäusern übernachtetet“, berichtet Christian Sparsbrod, Pfarrer an der Johanneskirche und Klinikseelsorger in Saalfeld/Saale. „Am nächsten Morgen kam das Cello in den Fahrradanhänger und die Geige auf den Rücken, und wir sind zum nächsten Konzertort geradelt“, so Sparsbrod.

Heute hat sich daraus ein Familien- und Freundeskreis von etwa 50 Kindern und Erwachsenen entwickelt, die sich immer noch jeden Sommer eine Woche lang treffen, um miteinander zu proben, zu leben und Konzerte zu spielen. Da die Mitglieder inzwischen verstreut im gesamten Bundesgebiet leben, wird meist die erste Augustwoche ausgewählt, da hier alle Ferien haben. Die Kinder der „Gründergeneration“, viele inzwischen Jugendliche, musizieren überwiegend mit. Dieses Jahr findet das Treffen in Hütten bei Pößneck statt.

Die Musiziergemeinschaft besteht hauptsächlich aus Streichern, dazu kommen Blasinstrumente wie Quer- und Blockflöte, Klarinette und Fagott, und es erklingt geistliche Chormusik. Der musikalische Schwerpunkt des Ensembles hat sich über die Jahre immer stärker vom Barock auch in die Romantik und Moderne gerichtet. Der Name des Ensembles, übersetzt „immer frei im Vortrag“, greift auf die Spielanweisung in Kompositionen zurück, wenn die Musiker flexibel im Tempo sein dürfen.

Die Termine im Überblick:
Freitag, 7. August, 19 Uhr, Ev. Kirche St. Margarethen in Ranis
Samstag, 8. August, 17 Uhr, Johanneskirche Saalfeld
Musikalische Andacht mit dem Kammerorchester „Sempre rubato“

Weitere Informationen im Internet: www.semprerubato.de

Autor:

susanne sobko aus Eisenach-Erfurt

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen