Landessynode hat gewählt
Jan Lemke wird Präsident des Landeskirchenamtes

Jan Lemke nach der Wahl.

Die Landessynode der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) hat am heutigen Freitagvormittag (16.4.) Dr. Jan Lemke aus Magdeburg zum Präsidenten des Landeskirchenamtes gewählt. Lemke hat sich gegen Dr. Almuth Werner durchgesetzt. Er wurde im dritten Wahlgang mit 75 Stimmen und so mit der erforderlichen Zwei-Drittel-Mehrheit von 84 Abstimmenden gewählt. Beide Kandidierenden waren vom Nominierungsausschuss der EKM vorgeschlagen worden. Lemke tritt die Nachfolge von Brigitte Andrae, der bisherigen Präsidentin des Landeskirchenamtes, an.

Dem Präsidenten obliegt die Leitung des Landeskirchenamtes und den zugeordneten Einrichtungen mit derzeit 608 Mitarbeitenden. Er hat den Vorsitz des Kollegiums, zu dem der Landesbischof sowie die Dezernenten des Landeskirchenamtes gehören.

„Das Landeskirchenamt stützt die Gemeinden und hält ihnen den Rücken frei. Wir müssen die Kirche finanziert und handlungsfähig halten. Das ist zunächst dran. Meine Aufgabe ist, die Sachthemen anzupacken, Fragen zu stellen, Anregungen zu geben. Dabei sehe ich mich als Teil einer kollegialen Führung“, so Lemke unmittelbar nach seiner Wahl. „Kirche kann versuchen, auch den Menschen, die auf der Suche sind, eine Heimat zu geben und sie einladen, sich mit der christlichen Botschaft auseinanderzusetzen.“

Lemke, geboren 1967 in Hamburg, hat Jura und Japanologie in Trier, danach Jura, Frisistik und Pädagogik in Kiel studiert. Von 1995 an war er als Richter am Landgericht Magdeburg tätig. Seit Beginn des Jahres 2020 leitet er als Oberlandeskirchenrat die Rechtsabteilung des Landeskirchenamtes der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche in Braunschweig. Lemke war Mitglied der Landessynode der Kirchenprovinz Sachsen, später der Landessynode der EKM und der Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). Er hat zudem mehrere Jahre in Kommissionen zur Erarbeitung und Änderung der Verfassung der EKM mitgearbeitet. Bis heute engagiert er sich ehrenamtlich im Gemeindekirchenrat des Kirchspiels Magdeburg-West und in der Magdeburger Paulusgemeinde. Lemke ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Brigitte Andrae tritt am 1. Juli dieses Jahres ihren Ruhestand an, am 2. Juli wird sie in einem Gottesdienst in Erfurt verabschiedet. Sie hat mit dem 1. Oktober 2004 als Präsidentin die Leitung des Landeskirchenamtes der EKM übernommen. Zuvor war die Juristin Präsidentin des Konsistoriums der Kirchenprovinz Sachsen.

Autor:

susanne sobko aus Eisenach-Erfurt

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen