Kampf gegen Fake News

Onlinespiel soll Medienkompetenz stärken

In der heißen Phase des Bundestagswahlkampfes will der Südwestrundfunk (SWR) Internetnutzer fit für den Kampf gegen Fake News machen. Auf ihrer Internetseite stellt die Rundfunkanstalt das Spiel »SWR Fakefinder« bereit. Das Angebot soll die notwendigen Nachrichtenkompetenzen vermitteln und den Spielenden Werkzeuge zur Überprüfung von Fakten näherbringen, wie der SWR in Mainz mitteilte.
Der »SWR Fakefinder« soll dazu beitragen, dass die Menschen seltener auf Fake News hereinfallen. Die Spielenden bekommen in einem Nachrichtenfeed insgesamt zehn Meldungen gepostet, die alle unglaublich klingen. Sie müssen entscheiden, welche Nachrichten seriös, satirisch oder dreist gefakt sind. »Wer stolz auf sein Ergebnis ist, teilt es gleich mit ›echten‹ Freunden und der Familie und lädt das persönliche Umfeld zur Challenge ein«, teilte der SWR mit.
Im Kampf gegen Fake News bemühen sich Redaktionen in Deutschland auf vielfältige Weise um angemessene Strategien. Die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten reagierten bislang vor allem mit diversen Faktencheck-Initiativen wie dem ARD-Online-Portal »Faktenfinder«, der Einheit »BR Social Listening und Verifikation« des Bayerischen Rundfunks und dem cross-medialen ZDF-Faktencheck-Projekt »#ZDFcheck17«. (epd)

Autor:

EKM Süd aus Weimar

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen