Altarbehang mit QR-Code

Helmstedt (GKZ) – Eine Weltneuheit präsentiert das Kloster Marienberg am 17. September im Rahmen eines Festgottesdienstes: Ein Parament mit QR-Code. Bei Paramenten handelt es sich um textile Sakralkunst, die zur Ausschmückung von Kirchenräumen und innerhalb der Liturgie Verwendung findet. Das Kloster ist für seine Paramentenwerkstatt seit eineinhalb Jahrhunderten bekannt. 2016 wurde der Bremer Künstler Michael Weisser beauftragt, ein neues Zeichen zu entwickeln, das für das digitale Zeitalter steht und Tradition mit Fortschritt verbindet. Entstanden ist ein 1 × 1 Meter großes Parament mit einem »Zusatznutzen«: Wer den Code im Bild mit dem Smartphone und entsprechender App scannt, hört ein a-cappella gesungenes »PieJesu« und erhält Informationen zum Kloster und zur Paramentik.
www.qr-lab.de

Autor:

EKM Süd aus Weimar

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.