Zum Wohl des Kindes kein Teufelsname

Kassel (epd) – Ein Kasseler Standesbeamter hat einem Medienbericht zufolge verhindert, dass ein Kind den Namen »Lucifer« tragen muss. Der von den Eltern ausgewählte Name steht im christlichen Sprachgebrauch für den Teufel. Da der Standesbeamte das Wohl des Jungen wegen des Namens gefährdet sah, habe er die Beurkundung verweigert und das Amtsgericht zur Klärung eingeschaltet, berichtete die »Hessische/Niedersächsische Allgemeine«. Vor Gericht hätten die Eltern dann von ihrem ursprünglichen Wunsch Abstand genommen und sich auf »Lucian« geeinigt.

Autor:

EKM Nord aus Magdeburg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.