Staffelstab übergeben

Hans Leyendecker
  • Hans Leyendecker
  • Foto: epd-Bild
  • hochgeladen von EKM Süd

Kirchentag 2019 im Ruhrgebiet

Zum Abschluss des evangelischen Kirchentags hat der Berliner Bischof Markus Dröge symbolisch den »Staffelstab« an die Kirche von Westfalen übergeben. Die westfälische Präses Annette Kurschus nahm den Ahornstab mit dem Kirchentagskreuz entgegen. Dortmund werde ein guter Gastgeber 2019 sein, sagte die Theologin. Der 37. Deutsche Evangelische Kirchentag findet vom 19. bis 23. Juni 2019 in der Ruhrgebietsmetropole statt.
Dortmund wolle sich in zwei Jahren als Stadt präsentieren, die »mehr zu bieten hat als den Dreiklang aus Kohle, Stahl und Fußball«, kündigte die Präses an. Neben der Stadt werde sich ganz Westfalen zuständig fühlen für den Kirchentag. Eines der wichtigsten Themen werde die Zukunft der Kirche in der Einwanderungsgesellschaft sein, sagte Kurschus. Eine offizielle Einladung sprach die künftige Gastgeberin beim Abschlussgottesdienst in Wittenberg aus.

Journalist wird Präsident des Kirchentags
Der Kirchentag 2019 wird nach 1963 und 1991 der dritte in Dortmund sein. Zum Kirchentagspräsidenten ist der Journalist Hans Leyendecker gewählt worden. Der langjährige Redakteur der »Süddeutschen Zeitung« tritt damit an die Stelle von Frank-Walter Steinmeier, der nach seiner Wahl zum Bundespräsidenten für das Ehrenamt nicht mehr zur Verfügung steht, sagte die amtierende Kirchentagspräsidentin Christina Aus der Au.
Der evangelische Kirchentag findet seit fast 70 Jahren an wechselnden Orten statt. Er wurde als von der Amtskirche unabhängige Bewegung ins Leben gerufen. Für 2021 ist der dritte Ökumenische Kirchentag geplant, und zwar in Frankfurt am Main. (epd)

Autor:

EKM Süd aus Weimar

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen